Gleich zwei Re­kord Tür­me ste­hen auf dem Os­ter­plär­rer

Es geht hoch hin­aus auf dem Fest­platz. Ei­ne Attraktion sorgt für Ner­ven­kit­zel, ei­ne an­de­re für Ent­span­nung

Friedberger Allgemeine - - Augsburg - VON JÖRG HEINZLE

Das gab es so noch nie auf dem Augs­bur­ger Plär­rer: Gleich zwei At­trak­tio­nen wer­den die Be­su­cher des Os­ter­plär­rers in luf­ti­ge Hö­hen be­för­dern. Zwei über 80 Me­ter ho­he Tür­me wer­den auf dem Fest­platz auf­ge­baut. Sie wer­den weit­hin sicht­bar sein und so auch für das Volks­fest, das am Os­ter­sonn­tag, 16. April, be­ginnt, wer­ben. Bei ei­nem Turm geht es ra­sant zu, er ist nichts für schwa­che Ner­ven. Im an­de­ren Turm kann man sich da­ge­gen ent­spannt zu­rück­leh­nen und die Aus­sicht über die Stadt ge­nie­ßen.

Ein Turm wird be­reits auf dem Platz an der Lan­gen­man­tel­stra­ße auf­ge­baut. Es han­delt sich um den Frei­fall­turm „Han­go­ver“, der von Schau­stel­ler Ewald Schnei­der aus Mün­chen be­trie­ben wird. Die Fahr­gäs­te wer­den auf bis zu 85 Me­ter nach oben ge­zo­gen – da­nach stürzt die dreh­ba­re Gon­del im frei­en Fall nach un­ten. Ewald Schnei­der sagt, es sei der der­zeit höchs­te trans­por­ta­ble Frei­fall­turm der Welt. Auf die Pas­sa­gie­re wirk­ten wäh­rend der Fahrt Kräf­te, sagt der Schau­stel­ler, die man auch beim Start ei­nes Euro­figh­ter-Flug­zeugs er­le­be.

In der nächs­ten Wo­che soll auch der Auf­bau des zwei­ten Re­kor­dTurms auf dem Plär­rer be­gin­nen. Der Aus­sichts­turm „Ci­ty-Sky­liner“war schon ein­mal da. Da­mals war er zu­nächst ei­ne Not­lö­sung. Weil beim Herbst­plär­rer im Jahr 2014 der Be­trei­ber des Rie­sen­rads auf den letz­ten Drü­cker ab­sag­te, muss­te ein Er­satz her. Stadt und Schau­stel­ler­ver­band such­ten – und fan­den ei­nen Er­satz, der sich schon al­lei­ne der Grö­ße we­gen se­hen las­sen kann.

Der „Ci­ty-Sky­liner“, ein Aus­sichts­turm mit ei­ner Platt­form, die lang­sam bis auf 72 Me­ter hin­auf und wie­der hin­ab glei­tet, wur­de zu ei­nem ech­ten Pu­bli­kums­ma­gne­ten. Nun kommt der Turm zum Os­ter­plär­rer wie­der. Mit sei­ner Spit­ze, die bis zu 82 Me­ter in den Him­mel reicht, ist der „Ci­ty-Sky­liner“ähn­lich im­po­sant wie der „Han­go­ver“. Auch an­de­re Da­ten sind be­ein­dru­ckend: Der Turm wiegt 270 Ton­nen, für den Trans­port sind 13 Sat­tel­auf­lie­ger nö­tig.

Hö­her als die bei­den At­trak­tio­nen auf dem Os­ter­plär­rer ist in Augs­burg nur der Ho­tel­turm (Ge­bäu­de­hö­he: 115 Me­ter, An­ten­nen­hö­he: 158 Me­ter). Al­le an­de­ren Ge­bäu­de er­rei­chen nicht mehr als 80 Me­ter. Auch die weit­hin sicht­ba­ren Hoch­häu­ser des Schwa­ben-Cen­ters lie­gen mit ih­ren 76 Me­tern knapp dar­un­ter. Eben­so der 70 Me­ter ho­he Per­lach­turm. Jo­sef Die­bold, der Chef des schwä­bi­schen Schau­stel­ler­ver­bands, freut sich über die gro­ßen Fahr­ge­schäf­te, die zum Os­ter­plär­rer kom­men. Er ver­spricht: „Es gibt in die­sem Jahr ei­ni­ge Neu­hei­ten und Be­son­der­hei­ten.“

Im „Ci­ty-Sky­liner“fin­det am Frei­tag, 21. April, ab 10 Uhr zu­dem ei­ne au­ßer­ge­wöhn­li­che Ak­ti­on statt. Die Schau­stel­ler ar­bei­ten da­für mit der Augs­bur­ger Ar­beits­agen­tur zu­sam­men. In luf­ti­ger Hö­he kön­nen Schü­ler, die ei­nen Aus­bil­dungs­platz su­chen, mit Ver­tre­tern von zahl­rei­chen Fir­men aus der Re­gi­on in Kon­takt kom­men – und viel­leicht ei­ne Aus­bil­dungs­stel­le fin­den.

Fo­to: wys

Zwei Fahr­ge­schäf­te be­för­dern die Plär rer Be­su­cher in luf­ti­ge Hö­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.