Günz­burg räumt in Kis­sing ab

Beim gro­ßen Vor­be­rei­tungs­tur­nier des KSC ist der Bay­ern­li­gist letz­ten En­des nicht zu schla­gen

Friedberger Allgemeine - - Sport - VON JU­LIA RAWEIN

Kis­sing Es war die 18. Auf­la­ge des gro­ßen Vor­be­rei­tungs­tur­niers der Hand­bal­ler des Kis­sin­ger SC – und bei die­sem Küh­bach-Cup 2017 hol­te sich der VfL Günz­burg den Tur­nier­sieg.

In ei­nem Fi­na­le zwi­schen zwei Bay­ern­li­gis­ten setz­te sich der VfL Günz­burg mit 12:11 knapp ge­gen den SV An­zing durch und durf­te sich als Tur­nier­sie­ger fei­ern las­sen.

Ne­ben den Mann­schafts­eh­run­gen gibt es in Kis­sing tra­di­tio­nell noch die Eh­rung des bes­ten Tor­schüt­zen, des bes­ten Tor­warts und des wert­volls­ten Spie­lers. Tor­schüt­zen­kö­nig wur­de Jan Fi­scher von München Ost mit 17 To­ren. Die Aus­zeich­nung als wert­volls­ter Spie­ler er­hielt der An­zin­ger Mat­thi­as Ha­bertha­ler. Zum wert­volls­ten Tor­wart wur­de ein­stim­mig Patrick Bieber vom VfL Günz­burg ge­wählt, wo­mit die Günz­bur­ger noch ei­ne wei­te­re Tro­phäe mit nach Hau­se neh­men durf­ten.

Die Haus­her­ren aus Kis­sing schaff­ten es in die­sem Jahr bis ins Spiel um Platz drei. In die­sem „klei­nen Fi­na­le“muss­ten sich die Haus­her­ren aber dann dem Bay­ern­li­gaAuf­stei­ger Is­ma­ning mit 11:15 ge­schla­gen ge­ben.

Im ers­ten Spiel fehl­te es vor al­lem an der nö­ti­gen Ab­stim­mung in der Ab­wehr und auch der Tor­wart­leis­tung und das Spiel wur­de mit 15:19 ge­gen München Ost ver­lo­ren. Im zwei­ten Spiel ge­gen Sim­bach wach­ten die Kis­sin­ger auf und zeig­ten ih­re rück­bli­ckend stärks­te Leis­tung an die­sem Tag: Tolks im Tor pa­rier­te et­li­che Wür­fe und schick­te sei­ne Män­ner mit prä­zi­sen Päs­sen in den Ge­gen­stoß. Auch die Ab­wehr ar­bei­te­te kon­se­quent mit und der 20:10Sieg geht in sei­ner Hö­he ab­so­lut in Ord­nung.

Im letz­ten Grup­pen­spiel war­te­te dann mit Günz­burg der här­tes­te Geg­ner auf das Team von Trai­ne­rin Ani­ta St­ei­ner. Der Zwei-Klas­sen- in der Li­ga zeig­ten sich vor al­lem in den kör­per­li­chen Aspek­ten. Kis­sing fand nur sel­ten den Weg durch die wein­ro­te Mau­er und wenn die dann doch ein­mal über­wun­den war, schei­ter­te man des Öf­te­ren am bes­ten Tor­wart des Tur­niers, Patrick Bieber. Am En­de stand Kis­sing er­neut mit ei­nem Er­geb­nis von 20:10 da, al­ler­dings die­ses Mal auf der „fal­schen Sei­te“, al­so ge­gen den KSC, der letzt­lich ge­gen den spä­te­ren Tur­nier­sie­ger chan­cen­los war. Die Kis­sin­ger freu­ten sich letzt­lich über ein sehr ge­lun­ge­nes Tur­nier, das fair und na­he­zu ver­let­zungs­frei über die Büh­ne ging. Auch den Schieds­rich­tern wur­de sei­tens des Ver­an­stal­ters der Dank aus­ge­spro­chen, eben­so wie dem Spon­so­ren, der Braue­rei Küh­bach, der al­le Prei­se zur Ver­fü­gung geUn­ter­schied stellt hat­te. Auch das Drum­her­um klapp­te ein­mal mehr rei­bungs­los. Der End­stand 1. VfL Günz­burg 2. SV An­zing 3. TSV Is­ma­ning 4. Kis­sin­ger SC 5. München Ost 6. HSG Dietmannsried/Al­tus­ried 7. TSV Schwab­mün­chen 8. TSV Sim­bach

Fo­tos: Ju­lia Rawein

Der VfL Günz­burg ge­wann die 18. Auf­la­ge des gro­ßen Vor­be­rei­tungs­tur­niers der Kis­sin­ger Hand­bal­ler und durf­te sich als Sie­ger des Küh­bach Cups fei­ern las­sen.

Ge­gen den VfL Günz­burg (ro­te Tri­kots) wa­ren die Kis­sin­ger Hand­bal­ler chan­cen­los und muss­ten ei­ne deut­li­che 10:20 Nie­der­la­ge hin­neh­men. Den­noch hiel­ten sich die Gast­ge­ber, die in der Be­zirks­ober­li­ga be­hei­ma­tet sind, als Vier­ter sehr or­dent­lich.

Jan Fi­scher (bes­ter Schüt­ze, München Ost), Mat­thi­as Ha­ber tha­ler (An­zing, bes­ter Spie­ler) und Patrick Bieber (bes­ter Tor hü­ter, VfL Günz­burg, von links) wur­den aus­ge­zeich­net.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.