Gol­fen für die gu­te Sa­che

Friedberger Allgemeine - - Aichach-friedberg -

Fried­berg Sie hat sich zu ei­nem der größ­ten Be­ne­fiz­tur­nie­re in der Re­gi­on ent­wi­ckelt – die Fried­ber­ger All­ge­mei­ne Open, die heu­er zum sieb­ten Mal auf der Golf­an­la­ge Te­gern­bach statt­fand. 96 Gol­fer grif­fen da­bei zum Schlä­ger und er­spiel­ten die Re­kord­sum­me von 14 000 Eu­ro für die Kar­tei der Not. Bei ei­nem Emp­fang im Klub­haus dank­te nun Jörg Sig­mund, Mit­glied im Ku­ra­to­ri­um un­se­res Le­s­er­hilfs­werks, für die Un­ter­stüt­zung.

„Man meint im­mer, in un­se­rer Wohl­stands­ge­sell­schaft ge­he es al­len gut“, sag­te Sig­mund. Das sei aber bei­lei­be nicht so, hat er durch sei­ne Mit­ar­beit in dem Gre­mi­um er­fah­ren, das über die Hilfs­an­trä­ge ent­schei­det. Je­des Jahr ge­hen an die 2500 Ge­su­che von Men­schen ein, die un­schul­dig in Not ge­ra­ten sind und drin­gend Un­ter­stüt­zung brau­chen. Er­schüt­tern­de Schick­sa­le sei­en oft dar­un­ter, be­rich­te­te Sig­mund.

Ei­ner der jüngs­ten Fäl­le: ei­ne Fa­mi­lie mit drei Kin­dern, von de­nen zwei schwer­be­hin­dert sind, und die vom Va­ter ver­las­sen wur­de mit dem Hin­weis, er wol­le sein Le­ben ge­nie­ßen. In den 42 Jah­ren ih­res Be­ste­hens hat die Kar­tei der Not be­reits 40 Mil­lio­nen Eu­ro an Spen­den ein­ge­sam­melt und wie­der ver­teilt – oh­ne al­le Ab­zü­ge für Ver­wal­tungs­kos­ten, denn die wer­den kom­plett von der Me­di­en­grup­pe Pres­se­druck ge­tra­gen, in der un­se­re Zei­tung er­scheint.

Die Fried­ber­ger All­ge­mei­ne Open hat in­zwi­schen mit rund 65000 Eu­ro da­zu bei­ge­tra­gen, Not in der Nach­bar­schaft zu lin­dern. Mög­lich wur­de dies durch zahl­rei­che Spon­so­ren, die sich für die gu­te Sa­che en­ga­gie­ren. Da­zu ge­hö­ren die Stadt­spar­kas­se Augs­burg, die Fir­men Qu­en­tia, Vo­xel­jet, EGM, Kunz­mann und Gar­ten­tech­nik Pfund­meir, die Viktoria-Par­fü­me­rie, Bü­ro­ser­vice Han­ke, La­den­bau Bal­zer, die Fo­rum Me­dia Group, das Au­to­haus Ba­der, Mar­mor Michl, Gar­ten- und Land­schafts­bau Milzarek, die Ro­sen­apo­the­ke, das Ver­si­che­rungs­bü­ro Götz, die Fir­ma ChamP­russ, die Piz­ze­ria La Pia­zet­ta und das Ho­tel Sas­song­her so­wie ei­ni­ge private Spen­der. Iris Trin­ker, die Ge­schäfts­füh­re­rin der Golf­an­la­ge Te­gern­bach, be­dank­te sich bei al­len, die die­ses Tur­nier mög­lich mach­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.