In Bay­ern gibt es Wolfs­nach­wuchs

Friedberger Allgemeine - - Bayern -

Das gab es seit rund 150 Jah­ren nicht mehr im Frei­staat: Im Baye­ri­schen Wald wur­de wil­der Wolfs­nach­wuchs ent­deckt. Den Nach­weis er­brach­te ei­ne Auf­nah­me der drei Jung­tie­re im Na­tio­nal­park. Be­reits im Ju­li wa­ren sie in die Fo­to­fal­le ge­tappt, wie das Baye­ri­sche Lan­des­amt für Um­welt nun mit­teil­te. Dass die Wöl­fe zu­rück­keh­ren, zeich­ne­te sich be­reits seit meh­re­ren Jah­ren ab. Seit 2006 wur­den im­mer wie­der ein­zel­ne Wöl­fe nach­ge­wie­sen, auf dem Trup­pen­übungs­platz Gra­fen­wöhr hat sich so­gar ein Wolfs­paar an­ge­sie­delt – eben­so im Baye­ri­schen Wald. Nun zieht dort of­fen­bar wie­der ein rich­ti­ges Ru­del durch die Na­tur.

Mann von hei­ßem As­phalt über­schüt­tet

Ei­ne La­dung 180 Grad hei­ßen Teers hat sich über ei­nen Last­wa­gen­fah­rer er­gos­sen. Beim Ent­lee­ren an ei­ner Stra­ßen­bau­stel­le in Re­genst­auf (Land­kreis Re­gens­burg) rutsch­te die Mas­se zu schnell von der La­de­flä­che, wie die Po­li­zei am Frei­tag mit­teil­te. Bis zu den Kni­en be­grub der As­phalt den 72-Jäh­ri­gen, den­noch ge­lang es ihm, sich selbst zu be­frei­en. Mit mit­tel­schwe­ren Ver­bren­nun­gen kam er am Don­ners­tag in ein Kran­ken­haus. Mit ei­ner Fern­be­die­nung hat­te der Fah­rer das Ent­la­den ge­steu­ert.

Fo­to: Mar­kus Ro­ider, dpa

Die Bier­fla­schen ver­teil­ten sich auf der gan­zen Fahr­bahn.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.