Im Ge­mein­de­rat no­tiert

Friedberger Allgemeine - - Friedberg | Eurasburg -

La­ger­hal­le Der Eu­ras­bur­ger Ge­mein­de­rat stimm­te dem Um­bau ei­nes Stal­les in ei­ne land­wirt­schaft­li­che Ge­rä­te­hal­le in Eu­ras­burg zu. Dort darf jetzt auf ei­nem Be­stands­grund­stück ein rund 16 mal 16 Me­ter gro­ßer An­bau er­rich­tet und ein ehe­ma­li­ger Schwei­ne­stall um­ge­baut wer­den. Ge­nutzt wer­den die Ge­bäu­de als Ge­rä­te­hal­le.

Ge­trei­de­hal­le Im Orts­teil Frei­en­ried darf ein be­ste­hen­der Sta­del ab­ge­ris­sen und da­für ei­ne neue Ge­trei­de­hal­le auf­ge­baut wer­den.

Hack­schnit­zel­hal­le In Reh­ros­bach kann ei­ne zu­sätz­li­che Hal­le für die La­ge­rung und Trock­nung von Hack­schnit­zeln ge­baut wer­den.

Schwimm­be­cken Nicht zu­stim­men woll­te der Ge­mein­de­rat ei­ner Über­schrei­tung der Bau­gren­ze im Orts­teil Ha­ber­müh­le. Dort will ein Grund­stücks­be­sit­zer ein Schwimm­be­cken er­rich­ten. Der Plan ging über die fest­ge­setz­ten Bau­gren­zen hin­aus. Rund drei Qua­drat­me­ter des Be­ckens wür­den au­ßer­halb der Bau­gren­ze lie­gen. Er­kannt hat­te dies das Land­rats­amt in Aichach und bat die Ge­mein­de, er­neut über den Plan ab­zu­stim­men. Bür­ger­meis­ter Paul Reith­meir mahn­te den Ge­mein­de­rat: „Bei ei­ner Zu­stim­mung wür­den wir un­se­re Li­nie ver­las­sen.“Es sei ge­nü­gend Platz auf dem Grund­stück vor­han­den, um das Be­cken zu ver­schie­ben und die Pla­nung zu kor­ri­gie­ren. Der Ge­mein­de­rat schloss sich dem ein­stim­mig an und ver­wei­ger­te die Zu­stim­mung. Der Bau­herr muss neu pla­nen.

Schwarz­bau In Eu­ras­burg muss ein Grund­stücks­be­sit­zer wohl sei­ne Ga­ra­ge ver­set­zen, um­bau­en oder schlimms­ten­falls zu­rück­bau­en. Er hat ei­ne um­bau­te Ga­ra­ge aus Holz oh­ne Ge­neh­mi­gung in ei­nem Be­reich au­ßer­halb der Bau­gren­zen ge­baut. Das Land­rats­amt hat die Be­sei­ti­gung des Zu­stan­des an­ge­ord­net. In ei­nem letz­ten Schritt be­kam jetzt die Ge­mein­de den Vor­gang noch­mals auf den Tisch.

Der Ge­mein­de­rat will nicht von sei­ner bis­he­ri­gen Li­nie ab­wei­chen und er­teil­te – auch um kei­ne Prä­ze­denz­fäl­le zu schaf­fen – kei­ne nach­träg­li­che Zu­stim­mung.

Zu­schuss Die Stock­schüt­zen­ab­tei­lung des SC Eu­ras­burg be­kommt kei­nen wei­te­ren Zu­schuss für die neue Stock­schüt­zen­bahn. Die Ge­mein­de hat be­reits 8000 Eu­ro Zu­schüs­se ge­zahlt. Dies ent­spricht dem Höchst­be­trag, der vor der Maß­nah­me fest­ge­legt wur­de. Der Be­schluss er­folg­te ein­stim­mig. Die Stock­schüt­zen­ab­tei­lung hat­te ei­nen Zu­schuss von 2000 Eu­ro be­an­tragt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.