Vom Bier­zelt auf die gro­ße Büh­ne

Ste­pha­nie Fel­ber gewinnt den Ge­s­angs­wett­be­werb und darf nächs­tes Jahr bei den Fried­ber­ger Schla­ger­ta­gen auf­tre­ten. Wie sie sich dar­auf vor­be­rei­tet hat

Friedberger Allgemeine - - Friedberg - VON SA­BI­NE ROTH

Fried­berg Das Pu­bli­kum be­lohn­te Ste­pha­nie Fel­ber für ih­ren Auf­tritt mit to­sen­dem Ap­plaus. Und das hat­te sich die 21-Jäh­ri­ge wahr­lich ver­dient. Denn von der Ju­ry be­kam sie die vol­le Punkt­zahl für ih­re In­ter­pre­ta­ti­on von „Ex’s and Oh’s“von El­le King und „Wuids Was­ser“von Die Seer. Beim Schla­ger­wett­be­werb auf dem Fried­ber­ger Volks­fest hol­te sie sich da­mit den Sieg.

Da­für hat die Hob­by-Sän­ge­rin auch flei­ßig ge­übt. Sie singt ab und zu auf Hoch­zei­ten und hät­te nicht ge­dacht, dass sie nun den ers­ten Platz be­le­gen wür­de. Be­reits letz­tes Jahr war sie beim Schla­ger­wett­be­werb auf dem Fried­ber­ger Volks­fest mit da­bei und wur­de Fünf­te. Um zu be­wei­sen, dass sie es kann, hat die Kin­der­pfle­ge­rin das letz­te Jahr zu Hau­se im Wohn­zim­mer flei­ßig ge­übt. Nun wird sie bei den nächs­ten Fried­ber­ger Schla­ger­ta­gen auf der Büh­ne ste­hen und sin­gen.

Acht Nach­wuchs­künst­ler ga­ben im Fest­zelt beim dies­jäh­ri­gen ers­ten „Tag des Schla­gers“ih­re selbst aus­ge­wähl­ten Lieb­lings­lie­der zum Bes- Die Ju­ry mit Da­ni­el Götz vom Ver­kehrs­ver­ein Fried­berg, Event­ma­na­ge­rin Na­di­ne Pis­lor, Schla­ger­ta­ge­ver­an­stal­ter An­dré Mei­er, Chris­ti­an Hin­ter­mair und Da­nie­la Boll­ei­nin­ger hat­te die Qu­al der Wahl. Aus den an­tre­ten­den Teil­neh­mern muss­ten sie die bes­te Sän­ge­rin oder den bes­ten Sän­ger aus­wäh­len. Da­bei konn­te je­der Punk­te von 1 bis 10 ver­ge­ben.

Wor­auf die Ju­ry be­son­ders ach­tet

Ganz ein­fach war die Ent­schei­dung für die Ju­ry nicht, denn die drei ers­ten Plät­ze la­gen sehr knapp bei­ein­an­der. „Es ist im­mer ein Zu­sam­men­spiel von ei­ner gu­ten Stim­me, ei­ner gu­ten Per­for­mance und ei­nem stim­mi­gen Ge­samt­ein­druck“, sagt Ju­ry­mit­glied Chris­ti­an Hin­ter­mair.

Den zwei­ten Platz si­cher­te sich Eli­sa Mor­gen­rot mit nur ei­nem Punkt Vor­sprung und 48 Punk­ten mit ih­rem Lied von Rain­hard Fend­rich „Weilst a Herz hast wie a Berg­werk“. Die­sen Hit ken­ne sie schon län­ger und er ge­fal­le ihr sehr gut, ver­riet sie auf der Büh­ne. Da­für gab es 200 Eu­ro im Kuvert. Zu­dem sie sich über ei­nen Li­ve­auf­tritt bei ei­nem der nächs­ten Schla­ger­ta­ge freu­en. Platz drei be­leg­te Andrea Ede­le aus Ga­b­lin­gen mit ei­nem Lied von Bea­trix Eg­li, ih­rer Lieb­lings­sän­ge­rin. Für ih­re Dar­bie­tung ern­te­te die 19-Jäh­ri­ge von der Ju­ry 47 Punk­te und be­kam 100 Eu­ro Sie­ger­prä­mie. Die Geld­prei­se für die drei Ge­win­ne­rin­nen spon­ser­te Fest­wirt Karl Asum.

Zu sei­ner ak­tu­el­len Sing­le „Glo­ri Hal­le­lu­ja“heiz­te Schla­ger­sän­ger und Mo­de­ra­tor Gün­ther Sturm die Stim­mung am Nach­mit­tag nach dem Ge­s­angs­wett­be­werb im Zelt noch­ten. mals so rich­tig an. Ei­ni­ge Ti­sche wa­ren zwar noch frei, aber bis zum Abend füll­te sich das Zelt im­mer mehr. Ge­krönt wur­de der Sonn­tag mit dem Auf­tritt des Bal­ler­mann­stern­chens An­na-Ma­ria Zim­mer­mann, die dem Pu­bli­kum mit ih­ren Hits wie „1000 Träu­me weit“so rich­tig ein­heiz­te. Und auch die Wett­be­werbs­sie­ge­rin­nen stan­den da­bei noch ein­mal auf der Büh­ne. Mehr da­zu le­sen Sie in der Di­ens­tags­aus­ga­be.

Zum ers­ten Mal konn­ten die Ver­an­stal­ter des Volks­fes­tes un­ter dem Mot­to „Schla­ger­ta­ge trifft Volks­darf fest“et­was ganz Be­son­de­res ins Zelt ho­len. Wer frü­her schon auf Volks­fes­ten war, der kennt sie noch: die gu­ten al­ten Schla­ger. Jetzt lie­gen sie wie­der voll im Trend. „Platz­meis­ter Flo­ri­an Eckardt und ich hat­ten des­halb die Idee, die Schla­ger­ta­ge, die ja im Mai in Fried­berg sehr er­folg­reich über die Büh­ne ge­gan­gen sind, er­neut nach Fried­berg zu ho­len“, so An­dré Mei­er. »Kom­men­tar

Bei uns im In­ter­net Mehr Bil­der vom Schla­ger­wett­be­werb fin­den Sie un­ter fried­ber­ger all­ge­mei­ne.de/bil­der

Gün­ther Sturm mo­de­rier­te den Auf­tritt von Eli­sa Mor­gen­rot.

Stolz hält Ste­pha­nie Fel­ber ih­re Sie­ger prä­mie in Hän­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.