Er­geb­nis: Un­end­li­ches Elend

Friedberger Allgemeine - - Meinung & Dialog -

Zu „Wie ge­fähr­lich sind Kims Ra­ke­ten?“(Po­li­tik) vom 10. Au­gust: Wie­so die­se ein­sei­ti­ge Fra­ge? Auch Ame­ri­ka ver­fügt über Ra­ke­ten. Grund­sätz­lich gilt, je­der Spreng­kör­per birgt Ge­fahr. Aber auch ein Zünd­holz wird erst in Hän­den ei­nes Py­ro­ma­nen zum wirk­li­chen Ri­si­ko. Auf wel­cher Sei­te dann der „Zünd­ler“steht, ist re­la­tiv, denn das Er­geb­nis wird wie­der mal un­end­li­ches Elend sein. Scha­de, dass Quan­ti­tät un­se­rer In­for­ma­ti­ons­ex­plo­si­on die Qua­li­tät deut­lich über­steigt, sonst hät­te die Po­li­tik längst die Sinn­lo­sig­keit von mi­li­tä­ri­schen Ak­tio­nen be­grif­fen. Wal­ter Schäd­le, Ober­stau­fen

Mit vä­ter­li­cher Stren­ge

Zu „Die Angst vor ei­nem Krieg wächst“(Sei­te 1) vom 10. Au­gust: Wäh­rend sich Kim Jong Un wie ein wil­der, kopf­lo­ser Halb­star­ker auf­führt, zählt Trump zur Gar­de der Se­ni­or-Prä­si­den­ten, von de­nen man Men­schen­kennt­nis, Wel­ter­fah­rung und Ur­teils­fä­hig­keit er­war­ten dürf­te. Ein ge­schicht­li­cher Rück­blick wür­de ihn im Fal­le ei­nes Nu­kle­arkriegs mehr in der Ver­ant­wor­tung und Schuld se­hen als das un­rei­fe, un­be­herrsch­te Milch­ge­sicht in Nord­ko­rea.

Wenn Trump die­sen Halb­star­ken nur mit vä­ter­li­cher Stren­ge und Über­zeu­gungs­kraft da­zu brin­gen könn­te, sei­ne ge­fähr­li­che Ra­se­rei auf­zu­ge­ben! Dann dürf­te Trump doch noch mit ei­nem halb­wegs eh­ren­haf­ten Platz in den Ge­schichts­bü­chern rech­nen. Hans Ger­big, Gerst­ho­fen

Ich bin re­al­ly hap­py

Zu „Oh­ne Zu­cker füh­le ich mich viel woh ler“(Magazin) vom 10. Au­gust: Da ich nicht zu den Full-Ti­meU­sern und Sur­fern im In­ter­net ge­hö­re, muss ich für je­de an­de­re „Mes­sa­ge“zum The­ma „Ea­ting“ei­gent­lich dank­bar sein. Ich bin re­al­ly hap­py, dass es Leu­te gibt, die mir das rich­ti­ge „Fee­ling“zum ge­sun­den Ea­ting durch ih­re Bei­trä­ge zu­rück­ge­ben. Nur weg vom Fast Food. Man muss eben über die Fast-Food-Pre­di­ger gut in­for­miert sein. Oder will man viel­leicht statt Cle­an-Ea­ting lie­ber Ham and Eggs je­den Tag auf dem Tisch ha­ben? Die In­flu­en­ce­rin in die­sem Ar­ti­kel hat Gott sei Dank nichts mit dem In­flu­ence-Mar­ke­ting in den be­kann­ten So­ci­al-Ka­nä­len ge­mein­sam, au­ßer ih­rer „40-Ta­ge-Chal­len­ge“und „Cle­an Ea­ting Ba­sics“, die für we­ni­ger als 17 Eu­ro zu er­wer­ben sind.

Wie ha­be ich es bloß bis zum heu­ti­gen Tag oh­ne die­se gut ge­mein­ten Rat­schlä­ge in eng­li­scher Spra­che ge­schafft? Mi­lan Ale­sik, Rain

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.