Be­lieb­te He­cken­pflan­zen

Garden Style - - GARTEN TIPPS -

Hain-/Weiß­bu­che

Car­pi­nus be­tu­lus eig­net sich ide­al für He­cken, sie wächst stark und ver­trägt auch Schat­ten. Jun­ge, neu ge­pflanz­te He­cken müs­sen re­gel­mä­ßig (bis zu sechs Mal jähr­lich) und äl­te­re zwei Mal im Jahr ge­schnit­ten wer­den. Ers­ter Schnitt: Fe­bru­ar, zwei­ter Schnitt: Au­gust oder Sep­tem­ber.

Rot­bu­che

Fa­gus syl­va­ti­ca wächst äu­ßerst dicht, wird bis zu drei Me­ter hoch und ist nicht lau­b­ab­wer­fend. Die jun­gen Blät­ter sind hell­grün, dann dun­kel­grün und im Herbst braun. Die brau­nen Blät­ter blei­ben den Win­ter über am Strauch. Der Rück­schnitt er­folgt im Spät­som­mer oder Früh­herbst.

Kir­schlor­beer

Pru­nus lau­ro­ce­ra­sus bil­det im Vor­som­mer duf­ten­de Blü­ten. Die schnell­wüchs­si­gen Laubs­träu­cher eig­nen sich für ein bis zwei Me­ter ho­he He­cken. Mit der Hand-He­cken­sche­re ge­schnit­ten, er­zielt man schö­ne­re Schnitt­kan­ten. Kir­schlor­beer kann man das gan­ze Jahr über be­schnei­den.

Buchs

Der im­mer­grü­ne Bu­xus sem­per­vi­vens ge­hört zu den be­lieb­tes­ten Form­schnitt- und He­cken­ge­höl­zen. Um ei­ne Braun­fär­bung zu ver­mei­den, nie in der Son­ne schnei­den, son­dern lie­ber am Abend oder bei be­deck­tem Him­mel. Schnitt im April/ Mai und noch ein­mal im Au­gust/ Sep­tem­ber. ✂

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.