Dar­auf ein Käff­chen mit ro­hem Ei­gelb

■MENT AM MON­TAG

Hamburger Morgenpost - - HAMBURG -

Was ist schon Hö­hen­angst ge­gen Brei­ten­angst! Das ist die Angst, zu dick zu wer­den! Da hel­fen fit ma­chen­de Drinks. Aber Kaf­fee mit ro­hem Ei­gelb? Da guckt man erst mal „ver­dot­tert“und denkt als Ers­tes: Igitt! Aber wenn man dann hört, das ist ein Trend aus New York (und nicht zum Bei­spiel aus Salz­git­ter), dann wird es plötz­lich so was von tren­dy! Al­so: hei­ßen schwar­zen Kaf­fee, ein Ei­gelb da­zu und ei­nen Schuss Milch. Nimmt tat­säch­lich die Bit­ter­keit aus dem Kaf­fee und schmeckt! Wenn man dann aber tie­fer nach­forscht, ha­ben die New Yor­ker Trend­set­ter wohl in Nord­fries­land ge- klaut. Ge­nau­er ge­sagt, aus dem kul­tu­rel­len Schmelz­tie­gel des Nor­dens: Dith­mar­schen! Denn nach­dem man sich hier ge­gen­sei­tig 47 Mal mit „Moin Moin!“be­grüßt hat, be­kommt man prompt ei­nen „Dith­mar­scher Eier­kaf­fee“: Hier wird der Kaf­fee auf­ge­brüht mit ei­nem ro­hen Ei, da­zu kom­men Schlag­sah­ne, Va­nil­le­zu­cker, Zu­cker und ei­ne Pri­se Salz. Wer mag, kann das Gan­ze auch nach Fer­tig­stel­lung im Ab­was­ser ver­klap­pen und sich lie­ber ein Bier rein­hel­fen. Was wird wohl der nächs­te Trend? Tee aus Chi­na? Steaks aus Ar­gen­ti­ni­en? Zu­cker­wat­te vom Zu­cker­hut? Wo wir gra­de beim Es­sen und Trin­ken sind – Nu­tel­la ist nu hel­la, al­so: nun hel­ler! Aber das Wort­spiel fand ich so schön! Da wur­de die Re­zep­tur ver­än­dert, das hat un­se­re Ham­bur­ger Ver­brau­cher­zen­tra­le her­aus­ge­fun­den. Das klingt nach ei­nem Traum­job: Le­bens­mit­tel­tes­ter bei der Ver­brau­cher­zen­tra­le! Au­ßer na­tür­lich, es geht um Pfir­sich-Mel­ba. Oder Kni­cke­bein. Da wür­de ich mich vor­her krank­mel­den. Oder bes­ser gleich tot. Hel­ler wur­de Nu­tel­la ver­mut­lich durch mehr Milch­pul­ver. Bei dem, was Nu­tel­la so kos­tet, hat­te ich zu­erst ver­mu­tet, in je­des Glas wur­de ei­ne 40-Watt-Glüh­bir­ne ein­ge­baut, die al­les et­was hel­ler macht! Nu hel­la eben …

„Ment am Mon­tag“, Edi­ti­on Rie­sen­rad, 7,90 €

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.