Mit Even­tTi­ckets Freu­de be­rei­ten

Hier drei Tipps – für je­den Ge­schmack ist et­was da­bei!

Hamburger Morgenpost - - MOPO PLUS -

Sie ha­ben ei­gent­lich null Vor­stel­lung, was Sie zum Ni­ko­laus oder Weih­nachts­fest ver­schen­ken könn­ten? Kei­ne Pa­nik, Ti­ckets für Kul­tur-Events kom­men im­mer an.

Ul­rich Tu­kur & Die Rhyth­mus Boys: In ih­rem brand­neu­en Pro­gramm un­ter­neh­men Ul­rich Tu­kur & die Rhyth­mus Boys ei­ne aben­teu­er­li­che Rei­se, in de­ren Mit­tel­punkt der Mond steht – ein schon im­mer von My­then und Le­gen­den um­rank­ter Him­mels­kör­per. Mit Swing-Klas­si­kern, Schla­gern und Ei­gen­kom­po­si­tio­nen wid­men sich Ul­rich Tu­kur und die Rhyth­mus Boys un­se­rem Erd­pla­ne­ten. „Ul­richTu­kur singt, swingt, plau­dert, steppt und scherzt vor be­geis­ter­tem Pu­bli­kum“, ur­teilt der Köl­ner Stadt­an­zei­ger. Wie bei den Rhyth­mus Boys üb­lich, darf das Pu­bli­kum mit vol­lem Kör­per­ein­satz rech­nen. „Mo­by Dick“– Le­sung von Klaus Ma­ria Bran­dau­er: Die Geschichte von Mo­by Dick – er­zählt vom ein­zi­gen Über­le­ben­den ei­nes Wal­fän­gerSchif­fes, dem Ma­tro­sen Ish­ma­el – ist ei­ne Her­aus­for­de­rung, ein Aben­teu­er, ei­ne Rei­se in die raue Welt der Wal­fän­ger und ei­ne Hym­ne an die Ma­gie des Mee­res. Klaus Ma­ria Bran­dau­er bringt das Meis­ter­werk des ame­ri­ka­ni­schen Schrift­stel­lers Her­man Mel­vil­le in ei­ner sze­ni­schen Le­sung auf die Büh­ne. Er ist ei­ner der be­deu­tends­ten Schau­spie­ler deut­scher Spra­che und kann mitt­ler­wei­le auf über 50 Jah­re Büh­nen­und Film-Prä­senz zu­rück­schau­en. Der Pia­nist Se­bas­ti­an Knau­er um­rahmt die Er­zäh­lung mit Mu­sik von Richard Wa­gner, Isaac Al­bé­niz, Franz Liszt, Mau­rice Ra­vel, Jo­han­nes Brahms, An­tonín Dvořák und Ed­vard Grieg.

19.3., La­eisz­hal­le, 20 Uhr, Ti­ckets ab 22 Eu­ro, Hot­li­ne (01806) 57 00 70, ww­weven­tim.de 14.1., 11 Uhr, Tha­lia Thea­ter, Haus, Ti­ckets ab 58,10 Eu­ro, Hot­li­ne (01806) 57 00 16, www.even­tim.de

Apas­sio­na­ta-Show „Ge­fähr­ten des Lichts“: Zum 15. Mal gas­tiert Eu­ro­pas be­lieb­tes­te Fa­mi­li­en-En­ter­tain­ment-Show mit Pfer­den in diversen eu­ro­päi­schen Me­tro­po­len. Die wun­der­vol­le Sym­bio­se aus Reit­kunst, Krea­ti­vi­tät und künst­le­ri­schem An­spruch geht mit „Ge­fähr­ten des Lichts“(vor­mals „Lich­ter der Welt“) nun in die nächs­te Run­de. Mit ei­nem mit­rei­ßen­den Show-Sound­track, auf­wen­dig ge­stal­te­ten Ko­s­tü­men und per­fekt auf die Sze­nen ab­ge­stimm­te Licht­kom­po­si­tio­nen wer­den die Zu­schau­er Teil ei­nes un­ver­gess­li­chen Er­leb­nis­ses. Crea­ti­v­chef Klaus Hil­le­brecht: „Durch neue Büh­nen­tech­ni­ken und Licht­kon­zep­te will ich die rei­ter­li­chen High­lights ganz neu in­sze­nie­ren und so die be­son­de­re Lei­den­schaft zwi­schen Mensch und Pferd noch stär­ker er­leb­bar ma­chen“. Die Sto­ry: Ala­na fin­det als jun­ges Mäd­chen ein Amu­lett, das sie zu ei­ner atem­be­rau­ben­den Rei­se auf­bre­chen lässt. Sie soll auf ih­rem Weg Men­schen mit leuch­ten­den Her­zen fin­den, sie auf der gan­zen Welt und in ver­schie­de­nen Kul­tu­ren suchen, um mit ih­nen ge­mein­sam die Er­de vor Käl­te zu be­wah­ren. Und so macht sie sich auf den Weg, über­win­det mit ih­rem Amu­lett Zeit und Raum, um fest­zu­stel­len, dass die Auf­ga­be ihr sehr viel mehr ab­for­dert, als sie ahn­te!

27. und 28.1., Bar­clay­card Are­na, Ti­ckets ab 47 Eu­ro, Hot­li­ne (01806) 57 00 70, www.apas­sio­na­ta.com

Vier Pro­fis: Ul­rich Tu­kur und die Rhyth­mus Boys Ein be­rühm­ter Schau­spie­ler: Klaus Ma­ria Bran­dau­er In der „Apas­sio­na­ta-Show“ste­hen die jun­ge Ala­na und rei­ter­li­che High­lights im Mit­tel­punkt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.