-Ga­ran­ten

D T b W d /T b A nd Kom­bi­nie­rer Eric Fren­zel wie­der­ho­len Sot­schi-Er­folg

Hamburger Morgenpost - - SPORT -

auf­hal­ten kön­nen. Nach dem Coup ging das Duo im Ziel des Olym­pic Sli­ding Cent­re in ei­ner Ju­bel­trau­be un­ter. Ih­re ge­sam­te Trai­nings­grup­pe „Son­nen­schein“mit Drei­fach-Olym­pia­sie­ge­rin Na­ta­lie Gei­sen­ber­ger, Fe­lix Loch und Chef­trai­ner Nor­bert Loch stürz­te sich auf sie.

Mit zwei fast feh­ler­frei­en Läu­fen wie­der­hol­ten die bei­den 30-Jäh­ri­gen ih­ren Olym­pia­sieg im Dop­pel­sit­zer und brach­ten ei­ne schwie­ri­ge Sai­son zu ei­nem Hap­py End. „Ab­ge­rech­net wird zum Schluss“, sag­te der über­glück­li­che Wendl. Grund zur Freu­de hat­ten auch To­ni Eg­gert und Sa­scha Ben­ecken. Hin­ter den Ös­ter­rei­chern Pe­ter Penz und Ge­org Fisch­ler ras­ten die Welt­meis­ter aus Suhl zu Bron­ze.

Traum­haf­te To­bis: To­bi­as Wendl (l.) und To­bi­as Arlt hat­ten wie schon vor vier Jah­ren in Sot­schi al­len Grund zur hem­mungs­lo­sen Freu­de.

Fren­zels Freu­den­sprung: Bei der Sie­ger­eh­rung der Nor­di­schen Kom­bi­nie­rer hat­te Eric Fren­zel schon wie­der fri­sche Ener­gie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.