De­rya Yil­di­rim

Hamburger Morgenpost - - SPORT -

ei­nen be­kann­ten Dro­gen­dea­ler hoch­neh­men. Als sie ihn in ein vor­ge­spiel­tes Kauf­ge­spräch ver­wi­ckelt, hört sie plötz­lich per Funk, dass ih­re Kol­le­gen da­von spre­chen, dass der Dea­ler jetzt mit ei­nem weib­li­chen tür­kisch aus­se­hen­den Jun­kie spricht. „Zu­griff, Zu­griff!“, hört sie es in ih­rem Ohr zi­schen, wo sie den ver­steck­ten Sen­der trägt. Sie kann ge­ra­de noch ein Zei­chen ge­ben und das Mal­heur ver­hin­dern.

Doch ab­ge­se­hen von ei­ni­gen Miss­ver­ständ­nis­sen:

„Man muss nicht per­fekt sein. Wenn man ge­willt ist, an sich zu ar­bei­ten, ist al­les mög­lich.“

Lan­ge Jah­re fuhr sie Strei­fe, nun küm­mert sie sich um Po­li­zei­Be­wer­ber und Aka­de­mieSchü­ler. „Mein Traum“, wie sie sagt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.