Mi­kro­wel­len

Haus & Garten Test - - Inhalt - VON MAR­LEN RISTOLA

· 6 Ge­rä­te im Ver­gleichs­test

Die­se Mi­kro­wel­len mit Grill- und Heiß­luft­funk­ti­on ha­ben je­de Men­ge zu bie­ten: Er­hit­zen, Gril­len, Auf­tau­en und Ba­cken. Hat der kon­ven­tio­nel­le Herd samt Back­ofen jetzt voll­stän­dig aus­ge­dient oder sind die­se Mi­kro­wel­len ein­fach ei­ne gu­te und nütz­li­che Er­gän­zung in der hei­mi­schen Kü­che?

Ei­ni­ge ge­tes­te­te Mi­kro­wel­len mit Grill- und Heiß­luft­funk­ti­on kom­men in Aus­se­hen und Hand­ha­bung ei­nem Back­ofen schon sehr na­he – wie bei­spiels­wei­se die NN-CS 894S von Pa­na­so­nic oder die MC 32J 7055 C von Samsung. Bei­de Ge­rä­te sind mit ei­ner Tür aus­ge­stat­tet, die sich ver­gleich­bar wie an ei­nem Back­ofen über ei­nen Griff am obe­ren Rand nach vor­ne öff­nen lässt. Das Gar­raum­vo­lu­men ist mit 32 Li­tern (l) recht hoch, ge­nau­so wie der Platz­be­darf in der Kü­che. Ob die Ge­rä­te das Zeug da­zu ha­ben, dem kon­ven­tio­nel­len Herd den Rang ab­zu­lau­fen, zei­gen die Er­geb­nis­se der vier un­ter­schied­li­chen Te­st­rei­hen. Los geht es mit dem Er­hit­zen von Was­ser bei vol­ler Leis­tung, die bei den Kan­di­da­ten zwi­schen 800 und 1000 Watt (W) liegt. Drei Mi­nu­ten hat­ten die Ge­rä­te bis zur Tem­pe­ra­tur­mes­sung.

Es wird heiß Das Ther­mo­me­ter zeig­te Tem­pe­ra­tu­ren zwi­schen 83 und 96 Grad Cel­si­us (°C) an, im Durch­schnitt wur­de das Was­ser auf 90 °C er­wärmt, was der Sie­de­tem­pe­ra­tur schon recht na­he kommt. In der Ein­zel­wer­tung er­ziel­te Pa­na­so­nic den Spit­zen­wert, Ca­so und Can­dy er­reich­ten auch noch Wer­te über 90 °C. Am un­te­ren En­de des Fel­des plat­zier­ten sich Se- ver­in mit 83 °C und Samsung mit 86 °C. Mit dem Er­hit­zen hat­te al­so kein Kan­di­dat grö­ße­re Pro­ble­me. Dar­auf folg­te das Auf­tau­en von Tief­kühl­spi­nat. Bei die­ser Te­st­rei­he ge­rie­ten die meis­ten Ge­rä­te an ih­re Gren­zen. Zu­nächst wur­de der Spi­nat für 15 Mi­nu­ten (min) in der Mi­kro­wel­le mit ei­ner vom Her­stel­ler emp­foh­le­nen Leis­tung für das Auf­tau­en von Le­bens­mit­teln be­las­sen. Nur bei sehr we­ni­gen Ge­rä­ten, näm­lich beim Test­sie­ger Pa­na­so­nic und dem Dritt­plat­zier­ten Bauknecht, war der Spi­nat nach die­ser Zeit schon gut an­ge­taut, so dass ein Um­rüh­ren mög­lich war. Bei al­len an­de­ren Ge­rä­ten war der Eis­block meist noch recht groß, bei Can­dy hat­te sich nach der ers­ten Auf­tau­pha­se kei­ne gro­ße Ve­rän­de­rung in der Kon­sis­tenz er­ge­ben. Spä­tes­tens nach 25 min be­fan­den sich im Ge­mü­se dann zu­meist nur noch we­ni­ge Eis­klum­pen, die sich durch mehr­ma­li­ges Um­rüh­ren auf­lös­ten. Schnell mal ein To­ast zum Früh­stück oder für ein Sand­wich knusp­rig bräu­nen, auch das ist prin­zi­pi­ell mit den klei­nen kom­pak­ten All­roun­dern mög­lich. Das bes­te Er­geb­nis in die­ser Run­de er­ziel­te der Zweit­plat­zier­te von Samsung. Der To­ast wur­de sehr gleich­mä­ßig braun und das im Ver­gleich zu ei­ni­gen an­de­ren Mo­del­len in ei­ner sehr kur­zen Zeit von we­ni­ger als 10 min. Nur mi­ni­mal ge­bräunt wur­de das Brot im Gar­raum der EGO-C25DCS von Can­dy und sehr un­gleich­mä­ßig wur­de das To­ast bei der MCG 25 Ce­ra­mic chef von Ca­so. Auch die NN-CS 894S von Pa­na­so­nic und die MW 7865 von Se­ve­rin lie­ßen sich viel Zeit beim Gril­len.

Lo­cker luf­tig Zum Ab­schluss soll­te ein Rühr­ku­chen nach Re­zep­tur des Hau­ses ge­ba­cken wer­den. Schön luf­tig und gut durch­ge­ba­cken, konn­te das Ge­bäck aus dem Gar­raum von Pa­na­so­nic, Bauknecht und Samsung ent­nom­men wer­den. Ei­ne gold­brau­ne Krus­te gab es bei den bei­den Erst­ge­nann­ten oben drauf. Der Ku­chen aus der MC 32J 7055 C war et­was blass, so dass es hier ei­nen mi­ni­ma­len Punkt­ab­zug gab. Ei­ne sehr un­gleich­mä­ßi­ge Bräu­nung er­hielt der Ku­chen in der MCG 25 Ce­ra­mic Chef und der Teig war auch nicht ganz so luf­tig auf­ge­gan­gen. We­ni­ger gut für das Ba­cken eig­nen sich of­fen­bar die MW 7865 und die EGOC25DCS. Wäh­rend der Ku­chen aus der Can­dy-mi­kro­wel­le an der Ober­flä­che noch ei­ne halb­wegs ho­mo­ge­ne Bräu­ne er­hielt, war das Ge­bäck im Se­ve­rin-ge­rät schon an ei­ni­gen Stel­len leicht ver­brannt. Lei­der war bei Bei­den der Teig

auf der Un­ter­sei­te zum Teil noch flüs­sig und da­mit nicht für den Ver­zehr ge­eig­net. Für die­ses Er­geb­nis lie­ßen die Kan­di­da­ten ei­ni­ge Punk­te lie­gen.

Al­les im Griff Ein recht run­des Kon­zept zur Hand­ha­bung mit Be­di­en­kon­zept, Rei­ni­gung und An­lei­tung leg­ten Pa­na­so­nic, Samsung und Bauknecht vor. Klei­ne­re Kri­tik­punk­te zeig­ten sich in der Pra­xis je­doch auch bei die­sen drei Mo­del­len. Bei­spiels­wei­se wur­de die Zeit­ein­stel­lung an der NN-CS 894S zur Ge­dulds­pro­be, da es teil­wei­se nur in Se­kun­den­schrit­ten vor­an­ging. Auch das Dis­play ist hin­sicht­lich des Kon­tras­tes und des Blick­win­kels noch ver­bes­se­rungs­fä­hig. Auf dem Ge­häu­se zeig­ten sich nach kur­zer Zeit ei­ni­ge Fin­ger­ab­drü­cke, so dass je­der Putz­teu­fel den Lap­pen wohl öf­ters schwin­gen muss. Die Au­to-cle­an-funk­ti­on des Pa­na­so­nic-ge­rä­tes holt je­doch wie­der ei­ni­ge Plus­punk­te her­aus. Der Knack­punkt an der MC 32J 7055 C von Samsung ist das Feh­len der au­to­ma­ti­schen Rei­ni­gung und die eben­falls auf dem Ge­häu­se schnell er­schei­nen­den Fin­ger­ab­drü­cke. Das Be­di­en­kon­zept ist je­doch sehr gut ge­lun­gen. Als nicht ganz so kom­for­ta­bel er­wies sich das Öff­nen der Tür an der MW 49 SL von Bauknecht. Wie auch bei an­de- ren Bauknecht-mo­del­len be­fin­det sich die recht klei­ne Griff­mul­de am un­te­ren rech­ten Tür­rand. Mit die­ser Po­si­tio­nie­rung be­steht vor al­lem für grö­ße­re Hän­de die Ge­fahr, über die Auf­stell­flä­che zu schlei­fen. Von den preis­lich güns­ti­ge­ren Ge­rä­ten ist die MW 7865 von Se­ve­rin am ein­fachs­ten zu be­die­nen. Beim zwar klei­nen Dis­play stim­men aber Kon­trast und Blick­win­kel. Bei der Mi­kro­wel­le von Ca­so fie­len zu­nächst die sehr kom­for­ta­blen Be­dien­ele­men­te wie die Tas­ten zur Me­nü­wahl und der Dreh­reg­ler zur Ein­stel­lung der Zeit so­wie der Me­nüaus­wahl po­si­tiv auf. Die Wahl des Me­nüs war dann je­doch durch die Dop­pel­be­le­gung der Tas­ten her­aus­for­dern­der als bei an­de­ren Kan­di­da­ten. Das Dis­play ist zu klein und der Kon­trast nicht stark ge­nug, der Tür­öff­ner weist ei­nen sehr lan­gen Hub­weg auf. Zu­dem hält der Grill­rost nicht im­mer in den vor­ge­se­he­nen Hal­te­run­gen an den Sei­ten­wän­den. So­wohl beim Hin­ein­schie­ben und Her­aus­ho­len rutscht der Rost teils aus der Hal­te­run­gen her­aus.

Ener­gie­ef­fi­zent oder Strom­fres­ser? Auch für die Wahl des Me­nüs an der EGO-C25DCS von Can­dy soll­te vor­her ein Blick in die An­lei­tung ge­wor­fen wer­den. Al­ler­dings könn­te das zu Ver- wir­rung füh­ren, denn teil­wei­se sind Be­grif­fe aus dem Eng­li­schen nicht oder nur teil­wei­se über­setzt wor­den. Ein wei­te­rer Mi­nus­punkt ist der Griff zur Öff­nung der Tür, der auch recht klein ge­ra­ten ist und wie­der­um für gro­ße Hän­de we­ni­ger ist. Letzt­lich muss auch der Ener­gie­ver­brauch stim­men. Die­ser lag im Durch­schnitt zwi­schen 187 und 250 Watt­stun­den (Wh). Bauknecht gönn­te sich für das Ba­cken 737 Wh und wur­de da­mit in der Ge­samt­be­wer­tung das Schluss­licht. Mit grö­ße­rem Ab­stand und ei­nem Ver­brauch um die 600 Wh folg­ten Pa­na­so­nic, Samsung und Ca­so. Recht we­nig Ener­gie zo­gen Can­dy (499 Wh) und Se­ve­rin (450 Wh). Mit ei­nem so nied­ri­gen Strom­be­darf im en­er­gie­in­ten­sivs­ten Teil­test si­cher­ten sich die bei­den Ge­rä­te auch die ers­ten bei­den Plät­ze beim Ener­gie­ver­brauch. Die Hand­ha­bung der hö­her­prei­si­gen Ge­rä­te ist ins­ge­samt kom­for­ta­bler als die der güns­ti­ge­ren Mo­del­le. Ob nun in der Kü­che künf­tig ein Mi­kro­wel­len-all­roun­der zum Ein­satz kommt, kann je­der für sich ent­schei­den. Auf­grund der Kom­pakt­heit könn­te im Ver­gleich zum Herd vor al­lem in ei­ner klei­nen Kü­che Stell­flä­che ge­spart wer­den. Al­le Er­geb­nis­se des Tests zeigt die nach­fol­gen­de Ta­bel­le – de­tail­liert und aus­führ­lich.

(1) Nach 15 Mi­nu­ten in der Can­dy-mi­kro­wel­le EGO-C25DCS ist der Tief­kühl­spi­nat im­mer noch ein gro­ßer Eis­block (2) Sehr gleich­mä­ßig und vor al­lem gut ge­bräunt wird der To­ast auf dem Grill der MC 32J 7055 C von Samsung

(3) Der To­ast wird in der MCG 25 Ce­ra­mic chef von Ca­so vor al­lem auf dem hin­te­ren Teil des Grill­ros­tes ge­bräunt, im vor­de­ren Teil pas­siert nur we­nig (4) Die Grill­funk­ti­on des Can­dy-mo­dells ar­bei­tet sehr lang­sam. Nach 13 Mi­nu­ten ist der To­ast im­mer noch weiß

(5) Gleich­mä­ßig ge­bräunt und gut auf­ge­gan­gen ist der Ku­chenteig im Pa­na­so­nic-test­kan­di­da­ten (6) Da­ge­gen weist der Ku­chen aus der MW 7865 von Se­ve­rin ver­brann­te Stel­len auf und der Bo­den ist noch nicht fer­tig ge­ba­cken

(7) Der Grill­rost des Ca­so MCG 25 Ce­ra­mic chefs rutscht beim Hin­ein­schie­ben leicht her­aus (8) Da­vid ge­gen Go­li­ath: Klein, schmal, hand­lich ist das Se­ve­rin-mo­dell. Im Ver­gleich da­zu be­nö­tigt das Pa­na­so­nic-ge­rät viel Platz

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.