2 Zen­tri­fu­ga­l­ent­saf­ter und 6 Slo­wjui­cer

Ein Gläs­chen frisch ge­press­ter Saft ge­hört für vie­le zu ei­nem gu­ten und ge­sun­den Start in den Tag. Ob Obst oder Ge­mü­se – mit ei­nem elek­tri­schen Ent­saf­ter sind le­cke­re Säf­te schnell und ein­fach selbst her­zu­stel­len. Was Slo­wjui­cer und Zen­tri­fu­ga­l­ent­saf­ter w

Haus & Garten Test - - Inhalt - JANINE REI­CHERT

Vit­ami­ne be­wah­ren!

Inun­se­rer Test­kü­che prü­fen wir ins­ge­samt acht Ge­rä­te, dar­un­ter sechs Slow­jui­cer und zwei Zen­tri­fu­ga­l­ent­saf­ter. Slow­jui­cer pres­sen Obst und Ge­mü­se mit ei­ner lang­sam dre­hen­den Press­schne­cke und drü­cken die Stü­cke an­schlie­ßend durch ein Fil­ter­sieb. Durch die­ses scho­nen­de Ver­ar­bei­ten soll sich we­ni­ger Hit­ze ent­wi­ckeln und al­le ge­sun­den In­halts­stof­fe er­hal­ten blei­ben. Die Bau­art zeigt sich in ei­nem leicht-spür­ba­ren Frucht­stück­an­teil. Der Ap­fel­saft ist trüb. Bei den bei­den Zen­tri­fu­ga­l­ent­saf­tern ist er da­ge­gen klar. Sie ent­saf­ten oh­ne Press­schne­cke. Ef­be-schott ES Ma­li­na E 2 hat statt­des­sen ei­ne se­pa­ra­te Raf­fel­schrei­be, im Rus­sel Hobbs Ho­ri­zon 24741-56 ist die­se im Fil­ter in­te­griert. Zu­dem ha­ben sie stär­ke­re Mo­to­ren. Da­mit lie­gen sie in Sa­chen Ge­schwin­dig­keit na­tür­lich vor den Slo­wjui­cern. So braucht Rus­sell Hobbs Ho­ri­zon 24741-56 we­ni­ger als ei­ne hal­be Mi­nu­te für das Ent­saf­ten von 500 g Oran­gen, wäh­rend Ro­sen­stein & Söh­ne NX-9339 gut drei­ein­halb Mi­nu­ten be­nö­tigt.

Ho­he Saft­aus­beu­te Die Test­kan­di­da­ten kön­nen Wer­be­ver­spre­chen von ei­ner ho­hen Saft­aus­beu­te wei­test­ge­hend er­fül­len. Selbst für das Mo­dell mit der nied­rigs­ten Ef­fi­zi­enz reicht es noch knapp für ei­ne Be­wer­tung mit „gut“. Die Un­ter­schie­de in der Saft­men­ge pro 500 g ein­ge­füll­tem Le­bens­mit­tel wer­den be­reits am so­ge­nann­ten Tres­ter deut­lich. Die­se Fest­stoff­über­res­te sind im bes­ten Fall recht fest und tro­cken, im schlech­tes­ten eher weich und feucht. Ein­fach ist die Hand­ha­bung der Ge­rä­te. Nach kur­zem Blick in die Be­die­nungs­an­lei­tung sind die Test­kan­di­da­ten in der Re­gel schnell und si­cher zu­sam­men­ge­setzt. Der Auf­bau er­for­dert et­was Kon­zen­tra­ti­on, da Ein­zel­tei­le wie Press­schne­cke oder Ein­füll­lauf­satz pass­ge­nau kom­bi­niert wer­den müs­sen. Meh­re­re An­läu­fe braucht es bei Team Ka­lo­rik TKG FE 2000 i. Dies könn­te – zu­min­dest teil­wei­se – an der feh­len­den deut­schen An­lei­tung lie­gen.

Schnip­peln und stop­fen Die Ent­saf­ter set­zen sich mit­tels ein­fa­cher Schal­ter in Gang. Bei den Slo­wjui­cern kön­nen ver­kan­te­te Obst- und Ge­mü­se­stü­cke über den Rück­wärts­mo­dus ge­lo­ckert wer­den. Ein Stop­fer er­leich­tert bei al­len Test­model­len das Be­fül­len. Be­vor es los ge­hen kann, sind Äp­fel, Oran­gen und Ka­rot­ten pas­send zu stü­ckeln. Das dient nicht nur ei­nem op­ti­ma­le Re­sul­tat, son­dern soll Be­schä­di­gun- gen ver­mei­den. Vor­ga­ben da­zu fin­den sich in den Be­die­nungs­an­lei­tun­gen, eben­so viel­fach Tipps und Re­zept­vor­schlä­ge. Die Ein­füll­trich­ter der Slo­wjui­cer sind durch­weg zu klein für Ap­fel­vier­tel. Ei­ne Aus­nah­me bil­den Team Ka­lo­rik TKG FE 2000 i und Ken­wood Pu­re­juice Pro JMP800SI mit zu­sätz­li­chen grö­ße­ren Be­füll­öff­nun­gen, in die bei­spiels­wei­se gan­ze Äp­fel pas­sen. Auch in den Zen­tri­fu­ga­l­ent­saf­ter Rus­sell Hobbs Ho­ri­zon 2474156 pas­sen Äp­fel kom­plett, in Ef­be-schott ES Ma­li­na E 2 Ap­fel­vier­tel. Als Här­te­test er­wei­sen sich die Durch­läu­fe im Ent­saf­ter-test mit Ka­rot­ten: Da­bei ver­ha­ken sich Stü­cke im Ef­be-schott ES Ma­li­na E 2 und im Pro­fi­cook PC-SJ 1141, so dass das Ent­saf­ten zum Säu­bern un­ter­bro­chen wer­den muss. Die Her­stel­ler ge­ben für sol­che Fäl­le Hin­wei­se zur Si­cher­heit und zum Be­he­ben von Feh­lern. Am En­de er­zie­len al­le Ent­saf­ter selbst bei Möh­ren ein brauch­ba­res Er­geb­nis. Oh­ren­be­täu­ben­der Lärm macht da­bei kei­nes der Mo­del­le. Die ge­mes­se­nen Be­triebs­ge­räu­sche vie­ler Ge­rä­te emp­fin­den die Tes­ter kaum lau­ter als ein nor­ma­les Ge­spräch.

Spü­len und schrub­ben Folgt man der Emp­feh­lung vie­ler Her­stel­ler und rei­nigt die Ge­rä­te­tei­le di­rekt

nach der Be­nut­zung, reicht in der Re­gel ein ein­fa­ches Ab­spü­len mit Was­ser. Le­dig­lich der Fil­ter und bei Slo­wjui­cern der Tres­ter­ab­lass und die Press­schne­cke ma­chen et­was mehr Ar­beit. Hier set­zen sich Stück­chen und Fa­sern von Obst und Ge­mü­se fest. Sie las­sen sich je­doch mit ei­ner her­kömm­li­chen Spül­bürs­te und et­was Aus­dau­er leicht ent­fer­nen. Bei al­len Slo­wjui­cern leis­tet ei­ne bei­ge­füg­te Rei­ni­gungs­bürs­te gu­te Di­ens­te. Hart­nä­cki­ge Ver­fär­bun­gen nach dem Ka­rot­ten­durch­lauf fin­den sich nur an den wei­ßen Plas­tik­ge­häu­sen der bei­den Zen­tri­fu­ga­l­ent­saf­ter. Die Er­war­tun­gen an selbst ge­press­ten Saft sind hoch: Ge­sund soll er sein, we­nig Ar­beit ma­chen und na­tür­lich schme­cken. Die gu­te Nach­richt: In je­dem un­se­rer Test­glä­ser lan­det ein le­cke­res Er­geb­nis. In der aus­gie­bi­gen sen­so­ri­schen Be­wer­tung in meh­re­ren Te­st­rei­hen mit Äp­feln, Saf­to­r­an­gen und Ka­rot­ten fällt in die­ser Aus­ga­be kein Ent­saf­ter – ob preis­in­ten­siv oder güns­tig – durch. Die Saft­tex­tur ist nicht nur beim hoch­wer­ti­gen Test­sie­ger Pa­na­so­nic MJ-L600SXG so­li­de. Wer spa­ren möch­te, kann es sich mit re­la­tiv we­nig Ab­stri­chen mit dem Sie­ger Preis/leis­tung NX-9339 von Ro­sen­stein & Söh­ne schme­cken las­sen. Kein Saft ent­hält gro­be Stück­chen oder Scha­len­res­te. Je­doch sind fei­ne Qua­li­täts­un­ter­schie­de (et­wa beim An­teil und Grö­ße der Frucht­stü­cke) fest­zu­stel­len.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.