Pa­na­so­nic TX-65EZW1004

HD TV - - Inhalt - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Mit dem TX-65CZW954 prä­sen­tier­te der ehe­ma­li­ge Plas­ma-tv-her­stel­ler Pa­na­so­nic be­reits 2015 ei­nen Kin­o­fern­se­her, der Film­fans in Ver­zü­ckung ver­setz­te. Mit knapp 10 000 Eu­ro blieb der Hig­hEND-TV für vie­le aber un­er­schwing­lich. Zwei Jah­re und zwei OLED-PANELGe­ne­ra­tio­nen spä­ter will Pa­na­so­nic mit dem TX-65EZW1004 zum Preis von 6 999 Eu­ro be­wei­sen, dass ei­ne noch bes­se­re Bild- und Ton­qua­li­tät mög­lich ist.

Im Ver­gleich zum 2015er-mo­dell zei­gen sich be­reits im aus­ge­schal­te­ten Zu­stand drei we­sent­li­che Un­ter­schie­de: Die Bild­flä­che des EZW1004 ist flach statt ge­bo­gen, die vio­lett ver­färb­ten und ver­zerr­ten Spie­ge­lun­gen des Vor­gän­gers sind Ge­schich­te und ei­ne auf­fäl­lig plat­zier­te Sound­bar, die gleich­zei­tig als Stand­fuß dient, soll für ei­nen deut­lich bes­se­ren Klang sor­gen (Wand­mon­ta­ge des OLED-TVS ist den­noch mög­lich). Gan­ze 14 Laut­spre­cher (8 Tief­tö­ner, 4 Mit­tel­tö­ner und 2 Hoch­tö­ner) sol­len da­für sor­gen, dass dem OLED-TV selbst bei Ki­no­film­pe­geln nicht die Pus­te aus­geht. Da­mit es nicht bei ei­nem Klang­ver­spre­chen bleibt, ver­traut man auf das Know-how von Tech­nics, um ei­ne mu­si­ka­li­sche und prä­zi­se Klan­gab­stim­mung zu er­rei­chen.

Hdr-tv-emp­fang

Tv-fans dür­fen sich ein­mal mehr aus­to­ben: Der EZW1004 be­sitzt Twin-tu­ner für al­le gän­gi­gen Emp­fangs­we­ge, zwei Ci-plus-slots und er­mög­licht den draht­lo­sen TV-EMP­fang über TV-IP so­wie das Tv-strea­m­ing im Netz­werk. Zu­sätz­lich ga­ran­tiert

„Die Bild­qua­li­tät des EZW1004 dürf­te in die­sem Jahr kaum zu schla­gen sein.“

Pa­na­so­nic die Wie­der­ga­be von HDR-TVSi­gna­len nach Hlg-stan­dard und mit ers­ten Test­se­quen­zen blüht die Darstel­lung im Ver­gleich zum bis­he­ri­gen SDR-TVStan­dard sicht­bar auf. Im Ge­gen­satz zum Groß­teil der Oled-kon­kur­renz be­schränkt sich Pa­na­so­nic bei Hdr-film­si­gna­len auf die Ver­ar­bei­tung von Hdr-10-qu­el­len, Dol­by Vision be­herrscht der EZW1004 nicht. 3D-fans wer­den dem 2015ER-OLEDMo­dell nach­trau­ern, denn wie na­he­zu al­le 2017er-fern­se­her so un­ter­stützt auch Pa­na­so­nics neue Oled-ge­ne­ra­ti­on kei­ne 3D-si­gna­le. Da­für trumpft der Ki­no­bild­spe­zia­list, ge­treu dem Mot­to: „Hol­ly­wood zu­hau­se er­le­ben“, mit Pro­fiab­stim­mun­gen auf. Ganz gleich, wel­che Qu­el­le Sie nut­zen, der EZW1004 soll sich op­ti­mal auf die ein­ge­hen­den Bild­si­gna­le op­ti­mie­ren las­sen. Da­durch will Pa­na­so­nic vi­su­el­le Un­ge­nau­ig­kei­ten bei der Farb­dar­stel­lung na­he­zu voll­stän­dig ver­mei­den. Zu­sätz­lich soll der ver­bes­ser­te Bild­pro­zes­sor HCX2 für ei­ne op­ti­ma­le De­tail­ge­nau­ig­keit beim 4K-up­s­ca­ling sor­gen und ei­ne 100-Hertz-zwi­schen­bild­be­rech­nung oh­ne auf­fäl­li­ge Ar­te­fak­te oder Aus­set­zer ge­währ­leis­ten.

Kommt hier die neue Bild­re­fe­renz?

Die Bild­qua­li­tät des EZW1004 dürf­te in die­sem Jahr kaum zu schla­gen sein: In ei­nem ers­ten Bild­ver­gleich mit ei­nem Pro­fi-oled-stu­dio­mo­ni­tor und ei­nem 2016ER-OLED-TV der Kon­kur­renz zeig­te der EZW1004 ei­ne über­ra­gen­de Wie­der­ga­be mit ei­ner ta­del­lo­sen De­tail­zeich­nung

und stim­mi­gen Farb­dar­stel­lung. Die Her­stel­ler­an­ga­be von 900 bis 1 000 Nits Spit­zen­hel­lig­keit (Weiß­licht­dar­stel­lung von fei­nen Bild­de­tails im Hdr-mo­dus) ist kei­nes­falls ge­schönt: Der EZW1004 ze­le­briert die Bild­wie­der­ga­be wie kaum ein Fern­se­her zu­vor. Oled-nach­tei­le wie aus­blei­chen­de Far­ben oder De­tail­de­fi­zi­te bei ma­xi­ma­ler Pa­nel­be­las­tung will Pa­na­so­nic bis zur Un­kennt­lich­keit re­du­zie­ren. Pa­na­so­nic ver­spricht ei­ne na­he­zu voll­stän­di­ge Ki­no­farb­rau­m­ab­de­ckung und durch die mus­ter­gül­ti­ge Durch­zeich­nung konn­te die Film­wie­der­ga­be mit ei­nem be­ein­dru­cken­den Kon­trast­um­fang auf­war­ten. Be­son­ders im­po­niert uns, wel­che Fort­schrit­te Pa­na­so­nic seit der ers­ten in­of­fi­zi­el­len Prä­sen­ta­ti­on ma­chen konn­te: War ins­be­son­de­re die Bild­hel­lig­keit des EZW1004 vor ei­ni­gen Wo­chen noch nicht erst­klas­sig, so setzt der Her­stel­ler der­zeit al­les dar­an, dass das neue OLED-PA­NEL mit leucht­star­ken Bild­in­hal­ten zur Höchst­leis­tung ge­trie­ben wird. Fast schon un­fair er­schien ein Ver­gleich mit Pa­na­so­nics 2015ER-OLED CZW954: Das zwei Jah­re äl­te­re Mo­dell wirk­te ne­ben dem EZW1004 re­gel­recht blass.

Ein Fern­se­her für al­le Qu­el­len

Vi­deo­spie­ler sol­len eben­falls auf ih­re Kos­ten kom­men: Die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung will Pa­na­so­nic auf bis zu 21 Mil­li­se­kun­den im Hdr-spiel­mo­dus re­du­zie­ren und Nach­leucht­ef­fek­te sol­len nicht stö­rend in Er­schei­nung tre­ten – hier soll Pa­na­so­nics Plas­ma-tv-ex­per­ti­se den ent­schei­den­den Un­ter­schied zur Oled-kon­kur­renz aus­ma­chen. Um in Sa­chen Bild­qua­li­tät auch die haus­ei­ge­nen EZW954-OLEDS in Schach zu hal­ten, stat­tet Pa­na­so­nic den EZW1004 mit ei­nem ef­fek­ti­ve­ren Kon­trast­fil­ter aus, so­dass Spie­ge­lun­gen, Ver­fär­bun­gen und Auf­hel­lun­gen deut­lich re­du­ziert wer­den. Im Di­rekt­ver­gleich konn­te sich der EZW1004 be­son­ders in hel­len Räu­men von den güns­ti­ge­ren EZW954-OLEDS ab­set­zen. Das De­sign des EZW1004 po­la­ri­siert da­ge­gen et­was mehr: Das Dis­play schwebt durch die Sound­bar-stand­fuß­kom­bi­na­ti­on ver­gleichs­wei­se hoch über der Stell­flä­che und die Laut­spre­cher­kon­struk­ti­on lenkt et­was von der pech­schwar­zen gra­zi­len Oled-bild­flä­che ab. Kurz­um: Wer den EZW1004 im Wohn­zim­mer auf­stellt, setzt zu­gleich ein Tech­nik­state­ment. Bis Sie den EZW1004 in Ak­ti­on be­wun­dern dür­fen, wer­den noch ei­ni­ge Wo­chen ins Land zie­hen, denn die Aus­lie­fe­rung ist erst für En­de Mai ge­plant. Wer sich für die bes­te Bild- und Ton­qua­li­tät in­ter­es­siert, soll­te den EZW1004 im Au­ge be­hal­ten.

Hi­sen­se zeigt 4K-la­ser­pro­jek­tor

Be­reits auf der IFA 2016 prä­sen­tier­te Hi­sen­se den Be­su­chern ei­nen 4K-la­ser­pro­jek­tor, der Bil­der in 100 Zoll aus we­ni­gen Zen­ti­me­tern Pro­jek­ti­ons­dis­tanz er­mög­licht. 2017 soll der 2700-An­si-lu­men-bea­mer auf den Markt kom­men. Hi­sen­se legt dem Hdr-kom­pa­ti­blen Pro­jek­tor ei­nen 100-Zoll-pro­jek­ti­ons­bild­schirm und ein 5.1-Soun­dsys­tem bei, der Preis soll zwi­schen 10 000 und 15 000 Eu­ro lie­gen.

Pa­na­so­nics neue OLED-TVS EZW954 (links) und EZW1004 (rechts) glei­chen sich in Sa­chen Bild­qua­li­tät bis ins De­tail. Al­ler­dings be­sitzt der EZW1004 ei­nen bes­se­ren Kon­trast­fil­ter, um Auf­hel­lun­gen und vio­lett ver­färb­te Spie­ge­lun­gen in hel­ler Um­ge­bung zu un­terb

Die auf­fäl­li­ge Sound­bar dient als Stand­fuß. Das Oled-dis­play ist im obe­ren Be­reich ul­traf­lach, er­reicht durch die in­te­grier­te Elek­tro­nik und die An­schlüs­se je­doch EDGE-LED-LCD-MA­ßE

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.