Pa­na­so­nic TX-65EZW1004

HD TV - - Sony Kd-65a1 - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Pa­na­so­nic will mit dem TX65EZW1004 ei­ne op­ti­ma­le Bild­und Ton­qua­li­tät bie­ten und er­gänzt das Oled-dis­play mit ei­ner ei­gen­stän­di­gen Sound­bar­lö­sung. Das ver­gleichs­wei­se hoch auf­ge­häng­te Dis­play wird ein­zig mit­tig fi­xiert, steht aber den­noch sehr si­cher. Für ei­ne Wand­mon­ta­ge wird die Sound­bar et­was wei­ter nach hin­ten ver­scho­ben oder Sie kön­nen das Dis­play al­ter­na­tiv auch gänz­lich oh­ne Sound­bar be­trei­ben. Die­se er­mög­licht sehr ho­he Pe­gel und in der Mu­sik­vor­ein­stel­lung über­zeugt der di­rek­te Klang­ein­druck. Al­ler­dings ent­täu­schen der vir­tu­el­le Sur­round­klang und die Au­to-pe­gel-funk­ti­on, was für ei­ne Film­wie­der­ga­be im Wohn­zim­mer nicht op­ti­mal ist. Auf­tre­ten­de Stör­ge­räu­sche, die bei ei­nem Dolby-ton­spur­wech­sel auf­tre­ten kön­nen, wenn im Ton­me­nü ei­ne Bit­stream-wie­der­ga­be ak­ti­viert wird, will Pa­na­so­nic per Up­date be­he­ben. Da es im Tief­ton­be­reich an Fun­da­ment man­gelt und die Klan­g­or­tung nicht per­fekt mit dem Dis­play zu har­mo­nie­ren scheint, bleibt Pa­na­so­nics Sound­bar­kon­struk­ti­on ein streit­ba­rer Fak­tor.

Für al­ler­höchs­te An­sprü­che

Ab­so­lu­te Farb­treue mit an­spruchs­vol­len Film­se­quen­zen zu er­rei­chen, er­for­dert ei­ne Men­ge Know-how, selbst wenn man auf ein ak­tu­el­les OLED-PA­NEL zu­rück­grei­fen kann, das für die­se Auf­ga­be wie ge­schaf­fen ist. Mit dem High-end-mo­dell EZW1004

„Der EZW1004 ist ex­zel­lent da­für ge­eig­net, um die Qua­li­tät von Ein­gangs­si­gna­len zu über­prü­fen.“

er­reicht Pa­na­so­nic ge­nau die­ses Ziel und lie­fert die bes­ten Mess­wer­te, die wir bis­lang bei ei­nem TV in den Werks­ein­stel­lun­gen er­mit­telt ha­ben. Die Thx-zer­ti­fi­zie­rung ist ein lo­bens­wer­ter Bo­nus, denn mit nur we­ni­gen Tas­tenklicks kom­men Sie in den Ge­nuss ei­ner un­ver­fälsch­ten Darstel­lung. Doch Pa­na­so­nic bie­tet noch mehr: Die Far­b­raum­kon­ver­tie­rung, um be­ste­hen­de Sdr-qu­el­len sat­ter, aber kei­nes­falls un­na­tür­lich wie­der­zu­ge­ben, ar­bei­tet vor­bild­lich, so­dass der Xxl-far­b­raum des Fern­se­hers nicht nur auf dem Pa­pier steht, son­dern auch in der Pra­xis über­zeu­gend um­ge­setzt wer­den kann. Neue Hel­lig­keits­re­kor­de stellt Pa­na­so­nic bei der De­tail­wie­der­ga­be auf: Mehr als 500 Nits mit SDR- und mehr als 800 Nits mit Hdr-qu­el­len schaff­te bis­lang kein Oled-an­bie­ter, wenn­gleich die­se Höchst­wer­te durch die RGB+W-PIXEL­struk­tur nur bei Weiß­licht er­reicht wer­den und Far­ben bei ma­xi­ma­ler Sät­ti­gung mat­ter er­schei­nen. Hdr-film­ma­te­ri­al mit bis zu 4000 Nits be­rei­tet der EZW1004 oh­ne De­tail­ver­lust auf. Bis­lang ver­ar­bei­tet der EZW1004 Hdr-qu­el­len nach HDR10- und Hlg-stan­dard, zu dy­na­mi­schen Me­t­a­da­ten ist der TV nicht kom­pa­ti­bel, ein Up­date für Dolby Vi­si­on schließt Pa­na­so­nic aus. Kor­rek­tur­me­cha­nis­men wie die Au­to-kon­trast­re­ge­lung und HDR-HEL­lig­keits­op­ti­mie­rung zie­len dar­auf ab, dunk­le Hdr-be­rei­che et­was auf­zu­hel­len.

Im Sdr-mo­dus ar­bei­tet die­se Funk­ti­on in­ver­tiert und ver­stärkt den Kon­trast zu­las­ten der Durch­zeich­nungs­qua­li­tät. Die­se ist oh­ne Ein­satz des Kon­trast­boos­ters ex­zel­lent, doch ei­ne nicht zu über­se­hen­de ver­ti­ka­le Schat­ten­bil­dung schmä­ler­te die Wie­der­ga­be von dunk­len Film­sze­nen. Von die­sem Man­ko ab­ge­se­hen prä­sen­tiert der EZW1004 ei­ne ex­zel­len­te Aus­leuch­tung bis in die Rand­be­rei­che. Die Zwi­schen­bild­be­rech­nung ar­bei­tet ta­del­los, wenn­gleich ei­ne zu flüs­si­ge Film­bild­wie­der­ga­be oder zu schnel­le Ka­me­ra­schwenks Ar­te­fak­te her­vor­ru­fen kön­nen. Op­ti­miert hat Pa­na­so­nic auch den Schär­fe­fil­ter, so­dass kleins­te De­tails an­spre­chend zur Gel­tung kom­men. Vi­deo­spiel­fans kom­men im Spiel­mo­dus auf ih­re Kos­ten, denn die Ein­ga­be­ver­zö­ge­rung des OLED-TVS ist äu­ßerst ge­ring, selbst der Pu­re-di­rect-mo­de, der die Wie­der­ga­be bei vol­ler Farb­auf­lö­sung si­cher­stellt, er­höht den Wert nur ge­ring­fü­gig. Da Sie je­de Op­ti­on, dar­un­ter auch die HDR-FUNK­ti­on des Fern­se­hers, ein­zeln ein- und aus­schal­ten kön­nen, ist der EZW1004 ex­zel­lent da­für ge­eig­net, um die Qua­li­tät von Ein­gangs­si­gna­len zu über­prü­fen. Ex­ter­ne Hdmi-qu­el­len wer­den über al­le Hdmi-schnitt­stel­len op­ti­mal um­ge­setzt und für die Hdr-darstel­lung müs­sen Sie ein­zig den Hdr-ver­merk in den Sys­tem­ein­stel­lung ak­ti­vie­ren. Für Vi­deo­spiel­fans wich­tig ist die Hdmi-dy­na­mik­ein­stel­lung: Der vor­ge­ge­be­ne nor­ma­le Dy­na­mik­be­reich kann De­tail­ver­lus­te pro­vo­zie­ren, falls PS4 oder Xbox den vol­len Dy­na­mik­um­fang an­steu­ern. Set­zen Sie den Wert des­halb auf Au­to. Um Nach­leucht­ef­fek­te zu ver­rin­gern, setzt Pa­na­so­nic wie die OLED-MITBE- wer­ber auf ei­nen Pi­xels­hift, doch im Fal­le des EZW1004 ist der Bild­ver­satz teil­wei­se zu auf­fäl­lig, so­dass die Bild­rän­der des TVS un­ter­schied­lich breit er­schei­nen kön­nen.

Tv-al­les­kön­ner

Die meis­ten Vi­deo­apps konn­ten wir im Test noch nicht über­prü­fen, doch YoutubeVi­de­os lie­ßen sich be­reits in 4K-HDR-QUA­li­tät wie­der­ge­ben, wenn­gleich die Wie­der­ga­be zeit­wei­se ins Sto­cken ge­ra­ten konn­te. HLG-HDR-SI­GNA­LE der ers­ten Test­sen­der setzt der EZW1004 feh­ler­frei um und Si­gna­le wer­den kor­rekt im In­fo­me­nü an­ge­zeigt. Die Tv-be­die­nung ist sehr gut ge­löst: Der Lnb-ab­gleich er­leich­tert den Sen­der­such­lauf, die Sen­der­lis­te über­rascht mit vor­sor­tier­ten HD- und 4K-sen­dern, die Usb-fest­plat­ten­for­ma­tie­rung klappt di­rekt über den TV und Sie kön­nen bis zu zwei Pro­gramm­in­hal­te par­al­lel auf­zeich­nen. Auch die Tv-si­gnal­ver­tei­lung im Netz­werk ge­lingt schul­buch­mä­ßig, so­dass ein Zweit­fern­se­her im Ne­ben­zim­mer oh­ne TV-AN­schluss auf die Tu­ner des EZW1004 zu­grei­fen kann. Im über­sicht­li­chen Ho­me-screen kön­nen Sie Qu­el­len, Apps oder Pro­gram­me zu­sätz­lich an­hand bun­ter Sym­bo­le an­ein­an­der­rei­hen oder in Ord­nern zu­sam­men­fas­sen. Die Bild-in-bild-wie­der­ga­be lässt Sie ei­ne Hdmi-qu­el­le ne­ben ei­nem Tv-sen­der oder al­ter­na­tiv zwei Tv-pro­gramm­in­hal­te par­al­lel wie­der­ge­ben, al­ler­dings nicht in 4K.

Pa­na­so­nics Bes­ter

Mit ei­ner ex­zel­len­ten De­tail­hel­lig­keit, na­tür­li­chen Bild­ab­stim­mung und ef­fek­ti­ven Nach­be­ar­bei­tung lie­fert Pa­na­so­nic gleich meh­re­re Grün­de, um zum EZW1004 zu grei­fen. Al­ler­dings fällt die ver­ti­ka­le Schat­ten­bil­dung in dunk­len Be­rei­chen auf­fäl­li­ger als bei ver­gleich­ba­ren OLEDTVS aus und die Sound­bar recht­fer­tigt den Auf­preis zu güns­ti­ge­ren Oled-an­ge­bo­ten nicht. Den­noch be­weist Pa­na­so­nic, dass die haus­ei­ge­ne Bild­ver­ar­bei­tung erst dann die bes­te Leis­tung er­zielt, wenn das ver­bau­te Pa­nel ei­ne pi­xel­ge­naue Licht­er­zeu­gung er­mög­licht. OLED und Pa­na­so­nic: Die­se zwei Din­ge ge­hö­ren ein­fach zu­sam­men.

Preis­klas­se Sitz­ab­stand Bild­ver­gleich Tv-emp­fang Ma­kro­an­sicht Be­son­der­hei­ten Bild­grö­ßen Bild­tech­nik Twin-tu­ner für al­le Emp­fangs­we­ge, zwei Ci-plus-schnitt­stel­len, UHD- und Hlg-emp­fang, TV-IP, zwei­fa­che Pro­gramm­auf­nah­me, Ti­me-shift, Tv-strea­m­ing 6 999 Eu­ro, High-en­dOLED-TV, UHD-AUF­lö­sung, er­wei­ter­te Far­b­raum­dar­stel­lung, ver­bes­ser­te De­tail­hel­lig­keit, Sound­bar, Tv-ip-strea­m­ing Pa­na­so­nic hält mit dem EZW1004 das ho­he Qua­li­täts­ni­veau der di­rek­ten Oled-kon­kur­ren­ten und per­fek­tio­niert gleich­zei­tig die Werks­ein­stel­lun­gen hin­sicht­lich ei­ner na­tür­li­chen Farb­dar­stel­lung. Durch ei­ne ex­zel­len­te Far­b­raum­kon­ver­tie­rungng las­sen sich auch mit Sdr-qu­el­len sat­te Far­ben er­zie­len, oh­ne Haut­tö­ne un­nö­tig zu über­sät­ti­gen. Die Kon­tras­t­op­ti­mie­rung ar­bei­tet durch die pi­xel­ge­naue Licht­er­zeu­gung prä­zi­ser als beii Pa­na­so­nics LED-LCDS, al­ler­dings steigt häu­fig nur die Hel­lig- keit von wei­ßen Pi­xeln, Far­ben er­schei­nen mat­ter. Der gleich- mä­ßi­ge Hel­lig­keits­ab­fall bei grö­ße­ren Leucht­flä­chen macht den EZW1004 zum op­ti­ma­len Spiel­part­ner für kon­trast­rei­chee Film­bil­der. In hel­len Räu­men kommt dem TV zu­gu­te, dass Spie­ge­lun­gen kaum ver­färbt er­schei­nen. Nach­leucht­ef­fek­te sind zu ver­zeich­nen, al­ler­dings nicht von Dau­er. Ein­zi­ger Schwach­punkt ist die ver­ti­ka­le Schat­ten­bil­dung in sehr dunk­len en Film­sze­nen. 3D-si­gna­le un­ter­stützt der EZW1004 nicht Er­hält­lich in 65 und 77 Zoll, Test­modell in 65 Zoll Pa­na­so­nic stei­gert die De­tail­hel­lig­keit auf mehr als 500 (SDR) bzw. 800 Nits (HDR), al­ler­dings nur bei wei­ßen Pi­xeln. Stark ge­sät­tig­te Far­ben prä­sen­tiert der OLED-TV mat­ter 2 Me­ter bei Ul­tra HD, 3 Me­ter bei Blu-ray, 4 Me­ter bei HDTV, 6 Me­ter bei SDTV Oled-fern­se­her, Far­b­raum­er­wei­te­rung, al­le Bild­punk­te selbst­leuch­tend, 3 840 × 2 160 Bild­punk­te (Uhd-auf­lö­sung) Uhd-auf­lö­sung, Oled-tech­no­lo­gie, er­wei­ter­ter Far­b­raum, HDR, HLG, per­fek­ter Blick­win­kel, UHDTv-emp­fang, Twin-tu­ner, zwei Ci-plus-schnitt­stel­len, Tv-strea­m­ing an wei­te­re Fern­se­her, Ama­zon, Net­flix und Youtu­be in UHD HDR, Sd-kar­ten­le­ser, Sound­bar

Zwei Ci-plus-ein­gän­ge und ei­ne Sd-card-schnitt­stel­le sind sel­ten Die auf­fäl­lig ge­stal­te­te Sound­bar spielt laut und di­rekt auf, den Auf­preis zur Oled-kon­kur­renz recht­fer­tigt sie aber nicht

m 5c 16 Farb­ech­te, kon­trast­rei­che Bil­der lie­fert der EZW1004 be­reits in den Werks­ein­stel­lun­gen. Der über­zeu­gen­de Kon­trast­fil­ter er­mög­licht auch im Wohn­zim­mer ei­ne qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Darstel­lung Das ul­traf­la­che Oled-dis­play wächst im un­te­ren Be­reich auf ei­ne Bau­tie­fe von meh­re­ren Zen­ti­me­tern an. Die Rück­sei­te des EZW1004 ist ganz in Schwarz ge­hal­ten

Die Hoch­glanz­blen­de der Sound­bar spie­gelt den lau­fen­den Bild­in­halt, was ge­ra­de im dunk­len Heim­ki­no­raum ir­ri­tie­ren kann

Die be­leuch­te­te Haupt­fern­be­die­nung eig­net sich op­ti­mal zur Steue­rung der Tv-funk­tio­nen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.