SUHD, QLED oder OLED:

Wer lie­fert die bes­te Bild­qua­li­tät?

HD TV - - Panasonic TX-55EZW954 - CHRIS­TI­AN TROZINSKI

Jahr für Jahr ver­su­chen Tv-her­stel­ler, die Bild­qua­li­tät mit neu­en Ge­rä­ten zu ver­bes­sern. Ganz gleich ob LG, Loewe, Metz, Pa­na­so­nic, Phi­lips oder So­ny, na­he­zu je­der Tv-her­stel­ler setzt die­ses Jahr im High-end-be­reich auf Oled-dis­plays mit selbst­leuch­ten­den Pi­xeln. Samsung stell­te da­ge­gen die 2013 ein­ge­führ­te Oled-tv-tech­no­lo­gie ein und legt den Fo­kus seit 2015 auf SUHD. Da­bei han­delt es sich um LCD-TVS, die durch ei­nen Quan­tum-dot-zu­satz­fil­ter ei­nen enor­men Far­bum­fang und im Zu­sam­men­spiel mit ei­ner Led-be­leuch­tung ei­ne ho­he Farb­hel­lig­keit er­rei­chen kön­nen. 2017 än­dert Samsung die Be­zeich­nung: Aus SUHD-TVS wer­den QLED-TVS. In ei­nem Xxl-bild­ver­gleich woll­ten wir in Er­fah­rung brin­gen, wel­che Dis­play­tech­no­lo­gie der­zeit die Na­se vorn hat: SUHD, QLED oder OLED?

Der Q9F er­reicht für ei­nen EDGE-LEDLCD er­staun­li­che Wer­te, al­ler­dings stößt der Fern­se­her in an­spruchs­vol­len Film­sze­nen schnel­ler an die Leis­tungs­gren­ze als der letzt­jäh­ri­ge KS9590. Die­ser er­laub­te durch die Di­rect-led-be­leuch­tung und 150 Dim­ming-zo­nen ei­ne ver­gleichs­wei­se ge­naue Hel­lig­keits­an­steue­rung, wäh­rend der Q9F durch die Edge-led-be­leuch­tung und das 16-Zei­len-dim­ming den Bild­in­halt nur noch sehr flä­chig aus­zu­leuch­ten ver­mag. In hel­len Film­sze­nen fal­len die Qua­li­täts­un­ter­schie­de nicht auf, wohl aber in dunk­len Bild­be­rei­chen. Der KS9590 ist so­mit uni­ver­sel­ler ein­setz­bar, den Q9F soll­te man vor­wie­gend in ei­nem hel­len Raum nut­zen. Samsungs Tv-kon­kur­ren­ten wie Pa­na­so­nic und So­ny füh­ren die letzt­jäh­ri­gen Di­rect-led-lcd-mo­del­le mit Lo­cal Dim­ming (DXW904, ZD9) wei­ter­hin im Pro­gramm und er­gän­zen den High-end-bild­be­reich aus­schließ­lich mit OLED-TVS. OLED mag in Sa­chen Farb­hel­lig­keit das oft zi­tier­te 1 000-Nits-ziel deut­lich ver­feh­len, doch ab­seits des Hel­lig­keits­nach­teils er­ge­ben sich vie­le Vor­tei­le im Ver­gleich zur LCD-TECH­nik. So prä­sen­tie­ren OLED-TVS ei­nen über­zeu­gen­den Hdr-kon­tras­tein­druck für meh­re­re Per­so­nen im Wohn­zim­mer, wäh­rend selbst die im Blick­win­kel ver­bes­ser­ten QLED-TVS zu schnell aus­blei­chen. Im Zu­sam­men­spiel mit 4K-qu­el­len er­scheint die ver­än­der­te Sub­pi­xel­an­steue­rung der QLED-TVS zu­dem we­ni­ger ge­fäl­lig als das Pi­xel­ras­ter der letzt­jäh­ri­gen SUHD-TVS. So­bald die ge­sam­te Leucht­flä­che zum Leuch­ten ge­bracht wer­den muss, kann sich LG mit dem C7-OLED-MO­DELL von der Oled-kon­kur­renz ab­set­zen, die Flä­chen­hel­lig­keit er­reich­te teil­wei­se Lcd-ni­veau. Pa­na­so­nic und So­ny bie­ten da­ge­gen Vor­tei­le, wenn ein­zel­ne Ele­men­te im Bild plas­tisch her­aus­ge­ar­bei­tet wer­den sol­len. Im Hdr-for­mat-ver­gleich konn­te Dolby Vi­si­on am meis­ten über­zeu­gen, selbst mit zwei na­he­zu iden­ti­schen OLED-TVS ist der Kon­trast­ge­winn durch das dy­na­misch ar­bei­ten­de Hdr-ver­fah­ren of­fen­sicht­lich im Ver­gleich zum sta­tisch ar­bei­ten­den Hdr-10-stan­dard. Des­halb ver­wun­dert es auch nicht, dass Samsung mit Hoch­druck dar­an ar­bei­tet, mit HDR-10-PLUS et­was Ver­gleich­ba­res am Markt zu eta­blie­ren. So soll das Hdr-10-plus-for­mat über den Strea­m­ing-an­bie­ter Ama­zon zeit­nah Pre­mie­re fei­ern und SUHD- und QLED-TVS zu ei­ner bes­se­ren Hdr-wie­der­ga­be ver­hel­fen. Doch zu­rück zu den un­ter­schied­li­chen Tv-dis­play-tech­no­lo­gi­en: Ist OLED im­mer bes­ser als LCD? Nein, denn je hel­ler und bun­ter der Bild­in­halt, des­to stär­ker kommt der Lcd-hel­lig­keits­vor­teil zum Tra­gen. LCDS eig­nen sich her­vor­ra­gend, um ge­gen äu­ße­re Licht­ein­flüs­se an­zu­kämp­fen, wäh­rend OLEDS im leicht ab­ge­dun­kel­ten Raum kaum zu schla­gen sind. Farb­hel­lig­keit (LCD) con­tra Dy­na­mik­um­fang und Schwarz­dar­stel­lung (OLED): Die­ser Wett­streit wird uns auch in Zu­kunft be­glei­ten, so­dass die­ser Xxl-bild­ver­gleich mit Si­cher­heit sei­ne Fort­set­zung fin­den wird.

Bei ei­nem OLED-TV (links) er­zeu­gen al­le Pixel Licht. Strahlt die kom­plet­te Bild­flä­che hell, greift ein Li­mi­ter ein, um die Ener­gie­auf­nah­me zu sen­ken, was die Hel­lig­keit im Ver­gleich zum LED-LCD-TV (rechts) aus­bremst Wie stark der Hel­lig­keits­li­mi­ter bei ei

Al­le ak­tu­el­len High-end-fern­se­her, dar­un­ter auch der QLED-TV Q9F (rechts), sind flach statt ge­bo­gen, so­dass ver­zerr­te Spie­ge­lun­gen wie beim SUHD KS9590 (links) der Ver­gan­gen­heit an­ge­hö­ren

Mit gän­gi­gen Sdr-tv-in­hal­ten kön­nen sich High-end-fern­se­her nur sel­ten in Sze­ne set­zen, in die­sem Bei­spiel las­sen sich der OLED-TV A1 (links) und der SUHDTV KS9590 (rechts) kaum von­ein­an­der un­ter­schei­den

Wer­den bun­te Bild­ele­men­te vor ei­nem dunk­le­ren Bild­hin­ter­grund dar­ge­stellt, ent­steht ein be­son­ders ho­her Kon­trast­un­ter­schied. Selbst­leuch­ten­de OLED-PIXEL wer­den da­durch un­ter­schied­lich stark be­an­sprucht Er­folgt ein Bild­wech­sel auf ei­ne gleich­mä­ßi­ge Flä­che,

4K-dis­plays prä­sen­tie­ren In­hal­te in Uhd-auf­lö­sung ge­sto­chen scharf (UHD Blu-ray „Sul­ly“). Selbst wenn Sie ei­ne Sze­ne pau­sie­ren und di­rekt an das Dis­play her­an­tre­ten, ist ei­ne Pixel­struk­tur nur schwach er­kenn­bar Samsungs neue Sub­pi­xel­an­steue­rung beim QLED-

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.