VIR­TU­AL REA­LI­TY IN DER ECH­TEN WELT

HD TV - - Inhalt 5.2018 -

Die Zei­ten, in de­nen man viel Klein­geld in Spiel­hal­len­au­to­ma­ten ließ, um ei­nen Klemp­ner über Fäs­ser sprin­gen zu las­sen oder ei­nen Sho­to­kan-ka­ra­te-kämp­fer Ha­do-ken-en­er­giebäl­le schleu­dern, sind lan­ge vor­bei. Heut­zu­ta­ge setzt sich je­der vor den ei­ge­nen Fern­se­her, um sich in frem­de Wel­ten ent­füh­ren zu las­sen. Doch so merk­wür­dig der heu­ti­gen Ge­ne­ra­ti­on von Vi­deo­spie­lern das Spiel­hal­len­prin­zip auch vor­kom­men mag, so selt­sam könn­ten zu­künf­ti­ge Ga­mer die Be­schrän­kung auf ei­ne Matt­schei­be emp­fin­den. Seit rund zwei Jah­ren gibt es Vr-bril­len wie Ocu­lus Rift, Play­sta­ti­on VR oder auch HTC Vi­ve im Han­del zu kau­fen. Spie­le wie „Re­si­dent Evil 7“oder auch „The El­der Scrolls V: Sky­rim“bie­ten den Kun­den voll­wer­ti­ge Hor­ror­und Fan­ta­sy-erlebnisse, wäh­rend das Gros des An­ge­bots aber noch nach wie vor ei­nen Gim­mick-cha­rak­ter be­sitzt und eher kur­ze, haupt­säch­lich auf in­ten­si­ve Im­mer­si­on aus­ge­leg­te Events an­bie­tet. Das heu­ti­ge Ni­schen-the­ma könn­te je­doch schon mor­gen oder über­mor­gen wie im Film zum Main­stream wer­den, ähn­lich des Smart­pho­ne-hy­pes oder des Er­folgs von Flach­bild­fern­se­hern. Die Fra­ge ist, ob die­se Tech­no­lo­gie nicht zu sehr von den Pro­ble­men der ech­ten Welt ab­len­ken wür­de?

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.