„Wett­be­werb ent­schei­det“

Heidenheimer Neue Presse - - The­men Des Ta­ges / Po­li­tik -

Ein bar­rie­re­frei­er

di­gi­ta­ler Bin­nen­markt könn­te On­line­prei­se für Pro­duk­te sen­ken, glaubt Volks­wirt Phil­ipp Eck­hardt. Was muss man sich un­ter dem di­gi­ta­len Bin­nen­markt vor­stel­len? Phil­ipp Eck­hardt:

Es geht dar­um, ob Un­ter­neh­men aus dem EU-AUS­land on­li­ne ge­nau­so ein­fach in Deutsch­land Pro­duk­te oder Di­ens­te an­bie­ten kön­nen wie ein hei­mi­sches. Oder der freie Da­ten­fluss: Die Es­ten pro­pa­gie­ren ihn schon als fünf­te Gr­und­frei­heit der EU. Da­ten sol­len in­ner­halb der EU oh­ne na­tio­na­le Be­schrän­kun­gen flie­ßen dür­fen, so­dass et­wa ei­ne deut­sche Steu­er­be­hör­de Da­ten nicht nur in Deutsch­land spei­chern und ver­ar­bei­ten darf, son­dern auch in Schwe­den, zum Bei­spiel über Cloud-an­bie­ter.

Wel­chen Vor­teil bringt das?

Cloud-an­bie­ter kön­nen sich Län­der her­aus­su­chen, von de­nen aus es am güns­tigs­ten für sie ist zu ar­bei­ten. In nord­eu­ro­päi­schen Län­dern ist es küh­ler, dort sind die Ener­gie­kos­ten für die Da­ten­spei­che­rung und Ver­ar­bei­tung ge­rin­ger, so­dass es für Un­ter­neh­men oder Be­hör­den güns­ti­ger sein kann, An­bie­ter aus skan­di­na­vi­schen Län­dern zu nut­zen.

Wel­che Vor­tei­le bringt der di­gi­ta­le Bin­nen­markt mir als Nut­zer?

Sie wer­den ei­ne grö­ße­re Pro­dukt­aus­wahl ha­ben. Wenn sie ei­nen Schuh nicht nur in Deutsch­land son­dern auch in Schwe­den bar­rie­re­frei kau­fen kön­nen, dann ver­grö­ßert das ih­re Aus­wahl und den Wett­be­werb. Da­durch sin­ken die Prei­se.

Wel­che Bar­rie­ren mei­nen Sie?

Zum Bei­spiel grenz­über­schrei­ten­de Pa­ket­zu­stel­lung. Spa­ni­sche Händ­ler sind we­gen der ho­hen Ver­sand­kos­ten even­tu­ell gar nicht ge­willt, ih­re Pro­duk­te nach Deutsch­land zu lie­fern, weil Ver­sand­kos­ten zu teu­er sind, so­dass der Kun­de letzt­lich kei­ne Pro­duk­te in Spa­ni­en nach­fra­gen wird. Das ist ei­ne Bar­rie­re.

Ma­chen Sie sich kei­ne Sor­gen um den Da­ten­schutz?

Je mehr Da­ten­schutz, des­to schlech­ter kön­nen In­ter­net­fir­men sich im glo­ba­len Wett­be­werb be­haup­ten. An­de­rer­seits kann man mit da­ten­schutz­freund­li­chen Pro­duk­ten auch Kun­den ge­win­nen. Das ist ein Zwie­spalt, den letzt­lich der Wett­be­werb ent­schei­det. Igor St­ein­le

Phil­ipp Eck­hardt: Eu­ro­pa braucht den di­gi­ta­len Bin­nen­markt. Fo­to: Pri­vat

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.