Ar­beit für die Ver­wal­tung geht nicht aus

Kreis­haus­halt Frak­tio­nen stell­ten bei der Be­ra­tung wei­te­re An­trä­ge. Be­son­ders die SPD tat sich da­bei her­vor.

Heidenheimer Neue Presse - - Heidenheim -

Die Be­ra­tung des Haus­halts im Kreis­tag ist der Mo­ment, in dem die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den An­trä­ge an die Ver­wal­tung rich­ten kön­nen. Be­son­ders die SPD nutz­te die­se Ge­le­gen­heit.

Für die CDU hat Frak­ti­ons­spre­cher Bern­hard Ilg bei der jüngs­ten Sit­zung des Kreis­tags un­ter an­de­rem be­an­tragt, zur Ver­bes­se­rung der ärzt­li­chen Fach­arzt­ver­sor­gung im Land­kreis das Kon­stan­zer Mo­dell auf­zu­grei­fen, nach dem sich das Kli­ni­kum un­ter­stüt­zend ein­brin­gen könn­te. Was den Un­ter­halt des Archäo­parks an­be­trifft, drängt Ilg auf ei­ne fi­nan­zi­el­le Ent­las­tung von Nie­derstot­zin­gen und die Er­stel­lung ei­nes grund­le­gen­den Kon­zepts über das Po­ten­zi­al des Unesco-welt­er­bes, die zu ver­mit­teln­den In­hal­te und die Ziel­grup­pen, die an­ge­spro­chen wer­den sol­len. Bis da­hin möch­te Ilg ei­nen Sperr­ver­merk im Haus­halt 2018 für die ein­schlä­gi­gen Maß­nah­men. Ei­ne kla­re Aus­kunft möch­te Ilg zu­dem über die Per­so­nal­stel­len in der Land­kreis­ver­wal­tung, die mit Asyl­be­wer­bern zu tun ha­ben.

Ne­ben dem An­trag, die Ein­nah­men aus der Grund­er­werbs­steu­er im Haus­halt 2018 hö­her an­zu­set­zen, möch­te Cle­mens Stahl als Spre­cher der SPD, dass der Kreis­tag sich ge­gen die Spar­plä­ne des Lan­des an den Kran­ken­häu­sern in Form ei­ner Re­so­lu­ti­on aus­spricht.

Be­an­tragt wur­de von Stahl zu­dem ei­ne Rang­lis­te der Sa­nie­rung von Kreis­stra­ßen nach de­ren Dring­lich­keit und ei­nen Sach­stands­be­richt zur Ver­kehrs­dich­te auf Kreis-, Lan­des- und Bun­des­stra­ßen im Kreis. Auch soll­te das Rad­we­ge­kon­zept mu­ti­ger um­ge­setzt wer­den. Aus­kunft ge­ben soll Land­rat Rein­hardt dar­über, wel­che ak­ti­ve Rol­le der Land­kreis in der Kli­ma­po­li­tik ein­neh­men wol­le. Sper­ren möch­te die SPD im Haus­halt 2018 die Mit­tel für den Schwa­ben­bund und das Ihk-vor­ha­ben „Zu­kunft im Blick“. Es fehl­ten da­zu noch In­for­ma­tio­nen. Mit ei­nem wei­te­ren An­trag for­dert die SPD ei­ne Stra­te­gie zur Ver­net­zung der tou­ris­ti­schen Zie­le im Land­kreis. Und noch­mals an­ge­sto­ßen von Stahl wur­de die Vor­la­ge ei­nes Ar­beits­markt­und So­zi­al­be­richts.

Freie Wäh­ler ver­zich­ten

Sei­tens der Frei­en Wäh­ler wur­den bei der Haus­halts­be­ra­tung kei­ne for­ma­len An­trä­ge ge­stellt. Die Grü­nen be­schränk­ten sich dar­auf, ne­ben der Auf­nah­me der Ge­werb­li­chen Schu­le in das Sa­nie­rungs­kon­zept für die be­ruf­li­chen Schu­len zu be­an­tra­gen, den Lei­ter der Kom­pe­tenz­stel­le Ener­gie­ef­fi­zi­enz Ost­würt­tem­berg, Dirk Zol­ler, zu ei­nem Vor­trag in den Kreis­tag zu ho­len. Die Idee ist, ei­ne Zu­sam­men­ar­beit mit der DHBW in Hei­den­heim an­zu­re­gen.gün­ter Tritt­ner

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.