Über Bai­ers­bronn leuch­ten wei­ter acht Ster­ne

Fein­schme­cker Die In­spek­to­ren von Mi­che­lin ge­ben dem Wohl­fahrt-nach­fol­ger die höchs­te Aus­zeich­nung.

Heidenheimer Neue Presse - - Südwestumschau - Hans Ge­org Frank

Mit acht Ster­nen von Mi­che­lin wird Bai­ers­bronn wei­ter­hin das „Dorf der Gour­mets“blei­ben. Die be­gehr­tes­ten Aus­zeich­nun­gen der Gas­tro-kri­tik ha­ben die In­spek­to­ren des Rei­fen­kon­zerns nach be­währ­ter Ma­nier ver­teilt. Jörg Sack­mann (56) ver­tei­dig­te in sei­nem Ho­tel im Orts­teil Schwar­zen­berg die zwei Ster­ne, die er erst­mals 2013 be­kom­men hat. Claus-pe­ter Lumpp (53) vom Ho­tel Ba­reiss hat sich mit sei­nem Team der drei Ster­ne für wür­dig er­wie­sen, die seit zehn Jah­ren über der ed­len Her­ber­ge im Teil­ort Mit­tel­tal er­strah­len.

Mit Span­nung war er­war­tet wor­den, wie die In­spek­to­ren aus Karlsruhe auf den ge­räusch­vol­len Wech­sel in der Schwarz­wald­stu- be des Ho­tels Trau­be in Bai­ers­bronn-ton­bach re­agie­ren wür­den. Dort war Ha­rald Wohl­fahrt (62) un­ter un­rühm­li­chen Um­stän­den – erst Ar­beits­ge­richts­pro­zess, dann Ab­fin­dung – aus­ge­schie­den. Er war als ein­zi­ger sei­nes Be­rufs­stan­des 25 Jah­re lang un­ter­bro­chen mit drei Ster­nen für sei­ne über­ra­gen­de Kunst ge­adelt wor­den. Sein Nach­fol­ger und frü­he­rer Sous­chef Tors­ten Mi­chel (39), seit 2004 in der „Trau­be“, konn­te das ho­he Ni­veau hal­ten.

Ba­den-würt­tem­berg bleibt das Fein­schme­cker­land Num­mer 1. Von 300 Re­stau­rants mit min­des­tens ei­nem Mi­che­lin-stern lie­gen 74 zwi­schen Main und Main­au, 2016 wa­ren es 69. Neu in die­ser höchs­ten Li­ga spie­len „Sie­de- punkt“in Ulm-bö­fin­gen, „Eckert“in Gren­zach-wyh­len, „Ani­ma“in Tutt­lin­gen. In Mann­heim sind gleich zwei Häu­ser in die Stern-klas­se auf­ge­stie­gen: „Em­ma Wolf sin­ce 1920“und „Le Cor­an­ge“. Da­mit hat die Qua­drat­stadt fünf ex­qui­si­te An­lauf­stel­len für Fein­schme­cker. Ei­ne Be­son­der­heit ist da­bei das ku­li­na­ri- sche An­ge­bot in ei­nem Kauf­haus: Dort be­fin­det sich ne­ben „Le Cor­an­ge“das „Opus V“, das dem Mi­che­lin seit No­vem­ber 2016 zwei Ster­ne wert ist.

Auf­ge­stie­gen ist das Wald- und Schloss­ho­tel Fried­richs­ru­he bei Öh­rin­gen, das dank der hand­werk­li­chen Fer­tig­kei­ten von Bo­ris Rom­mel für das Re­stau­rant „Le Cerf“den lang er­sehn­ten zwei­ten Stern er­hielt. Von den 39 Häu­sern die­ser Ka­te­go­rie lie­gen da­mit sie­ben in Ba­den-würt­tem­berg.

„Die dy­na­mi­sche Ent­wick­lung zeigt, dass sich Deutsch­land als Ziel ers­ten Ran­ges für Fein­schme­cker eta­bliert hat“, er­klär­te Micha­el El­lis, in­ter­na­tio­na­ler Di­rek­tor des Gui­de Mi­che­lin in Potsdam.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.