Spiel­ab­bruch in Heidenheim

Schieds­rich­ter schickt nach Un­wet­ter bei­de Mann­schaf­ten in die Ka­bi­ne. Nürnberg stürmt an die Spit­ze. Ingolstadt-Coach Wal­pur­gis kri­ti­siert sein Team

Illertisser Zeitung - - Sport - (dpa)

Span­nung, Dra­ma­tik und ein Spiel­ab­bruch – das Auf­takt-Wo­che­n­en­de in der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga hat­te es in sich. Nach­dem die Auf­stiegs­mit­fa­vo­ri­ten Darm­stadt 98, Uni­on Ber­lin und der FC St. Pau­li mit knap­pen Sie­gen ei­nen Auf­takt nach Maß ge­fei­ert hat­ten, setz­te sich Alt­meis­ter 1. FC Nürnberg am Sonn­tag mit ei­nem kla­ren 3:0 ge­gen den 1. FC Kai­sers­lau­tern an die Spit­ze.

„Man kann schon sa­gen, dass das ein Start nach Maß war“, sag­te Nürn­bergs Neu-Ka­pi­tän Han­no Beh­rens, der für die Füh­rung in der 13. Mi­nu­te sorg­te. Ei­ne un­glück­li­che Fi­gur mach­te Kai­sers­lau­terns neu­er Tor­hü­ter Ma­ri­us Mül­ler, dem ein Ei­gen­tor zum 0:2 (25. Mi­nu­te) un­ter­lief.

Für die un­ge­wöhn­lichs­te Nach­richt sorg­te al­ler­dings das Spiel zwi­schen dem 1. FC Heidenheim und Erz­ge­bir­ge Aue, das we­gen ei­nes Un­wet­ters nach zwölf Mi­nu­ten nicht mehr fort­ge­setzt wer­den konn­te. We­gen star­ker Re­gen­fäl­le und Ha­gel­schau­ern hat­te Schieds­rich­ter Ben­ja­min Brand bei­de Teams zu­nächst in die Ka­bi­nen ge­schickt. Rund 45 Mi­nu­ten und zwei Platz­be­ge­hun­gen spä­ter traf der Un­par­tei­ische dann we­gen der Was­ser­an­samm­lun­gen auf dem Spiel­feld die Ent­schei­dung, das Spiel nicht mehr an­zupfei­fen. „Der Spiel­ab­bruch war al­ter­na­tiv­los“, sag­te Brand, und Hei­den­heims Trai­ner Frank Schmidt mein­te: „Über Din­ge, die man nicht än­dern kann, kann man sich auch nicht auf­re­gen.“

Ge­spielt wer­den konn­te von Frei­tag bis Sonn­tag auf den an­de­ren sie­ben Plät­zen. Rang zwei hin­ter Nürnberg be­legt Ar­mi­nia Bie­le­feld dank des 2:1-Er­fol­ges ge­gen Auf­stei­ger Jahn Re­gens­burg durch das Tor in der Nach­spiel­zeit von An­draz Sporar. Mar­vin Ducksch krön­te mit sei­nem Tor in der fünf­ten Mi­nu­te der Nach­spiel­zeit zum 2:2 ge­gen den SV Sand­hau­sen ei­ne spek­ta­ku­lä­re Zweit­li­ga-Rück­kehr von Hol­stein Kiel nach 36 Jah­ren. Ei­nen Sieg fei­ern konn­te auch Uni­on Ber­lin mit dem 1:0 beim Bun­des­li­ga-Ab­stei­ger FC Ingolstadt. „Wenn man am ers­ten Spiel­tag aus­wärts beim Mit­fa­vo­ri­ten ge­winnt, sind das drei wich­ti­ge Punk­te“, er­klär­te Uni­on-Coach Jens Kel­ler nach dem Sieg in Ingolstadt. FCI-Coach Ma­ik Wal­pur­gis hat­te vor dem Spiel die Fo­kus­sie­rung bei ei­ni­gen Spie­lern ver­misst. Al­le in der Mann­schaft müss­ten „men­tal be­reit sein“, sag­te Wal­pur­gis.

Lu­cas Rö­ser traf zwei Mi­nu­ten vor dem En­de zum 1:0 von Dy­na­mo Dres­den ge­gen Dritt­li­ga-Meis­ter MSV Duis­burg. Der ers­te Spiel­tag wird am Mon­tag mit dem Du­ell zwi­schen Fortu­na Düs­sel­dorf und Ein­tracht Braun­schweig ab­ge­schlos­sen (20.30 Uhr/Sky).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.