Ge­win­ner und Ver­lie­rer

Ipf- und Jagst-Zeitung - - PANORAMA - Von An­dy Ne­u­mai­er

E

s hat sich ein klas­si­sches Hoch im No­vem­ber eta­bliert: kaum wahr­nehm­ba­re Strö­mun­gen, tie­fer Son­nen­stand und kal­te Luft, die von et­was wär­me­rer in der Hö­he über­la­gert wird. Da­mit sind wir in ei­ner Patt­si­tua­ti­on zwi­schen Ne­bel und Son­nen­schein, was teil­wei­se auf we­ni­gen Ki­lo­me­tern schon ein völ­lig an­de­res Bild die­ses Wet­ter­ta­ges brin­gen kann. Die ei­nen lie­gen im kal­ten Dau­er­grau, die an­de­ren in mil­der No­vem­ber­son­ne. Wo die Ge­win­ner und Ver­lie­rer da­bei am Ta­ge­sen­de sind, lässt sich nur er­ah­nen. Am Wo­che­n­en­de be­kom­men dann wie­der al­le Re­gen, Schnee und Wind.

Vor al­lem für die nörd­li­chen und west­li­chen Kreis­ge­bie­te ste­hen die Chan­cen heu­te gut, dass Ne­bel und Hoch­ne­bel nur ei­ne kur­ze Rol­le spie­len. So dürf­te Ell­wan­gen mit Son­ne am Nach­mit­tag 7, Mut­lan­gen so­gar 8 Grad be­kom­men. Rich­tung Härts­feld hält sich das Grau wohl am zä­hes­ten, und dann bleibt es mit 3 Grad in Ne­res­heim auch deut­lich käl­ter, aber über­all tro­cken. Mor­gen wie­der we­ni­ger Son­ne, aber tro­cken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.