Nord- und Süd­ko­rea öff­nen Ver­bin­dungs­bü­ro

Ipf- und Jagst-Zeitung - - NACHRICHTEN & HINTERGRUND -

(dpa) - We­ni­ge Ta­ge vor ei­nem neu­en Gip­fel­tref­fen ha­ben Nord- und Süd­ko­rea ei­nen wich­ti­gen Schritt zur Ver­bes­se­rung ih­rer Kom­mu­ni­ka­ti­on un­ter­nom­men. Bei­de Län­der öff­ne­ten am Frei­tag na­he der schwer be­wach­ten Gren­ze ihr ers­tes stän­di­ges Kom­mu­ni­ka­ti­ons­bü­ro. Da­mit kön­nen Ver­tre­ter bei­der Län­der je­der­zeit über in­ner­ko­rea­ni­sche An­ge­le­gen­hei­ten be­ra­ten und sich bei­spiels­wei­se über die wirt­schaft­li­che Zu­sam­men­ar­beit aus­tau­schen. Seo­ul will das Bü­ro auch da­zu nut­zen, um mit Nord­ko­rea über den Ab­bau von des­sen Atom­waf­fen­pro­gramm zu re­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.