Mehr bar­geld­lo­se Zah­lun­gen in Deutsch­land und Eu­ro­pa

Ipf- und Jagst-Zeitung - - WIRTSCHAFT -

(dpa) - Ver­brau­cher in Deutsch­land und an­de­ren eu­ro­päi­schen Län­dern zah­len im­mer häu­fi­ger bar­geld­los. Das zei­gen Zah­len von Eu­ro­päi­scher Zen­tral­bank (EZB) und Deut­scher Bun­des­bank für das Jahr 2017. Dem­nach wur­den im ver­gan­ge­nen Jahr in der Eu­ro­päi­schen Uni­on 134 Mil­li­ar­den Zah­lun­gen oh­ne den Ein­satz von Schei­nen und Mün­zen ab­ge­wi­ckelt – nach EZB-An­ga­ben vom Frei­tag wa­ren das 7,9 Pro­zent mehr als ein Jahr zu­vor. In Deutsch­land nah­men die bar­geld­lo­sen Zah­lun­gen um rund drei Pro­zent auf mehr als 21 Mil­li­ar­den zu. Be­son­ders hoch war der Zu­wachs nach An­ga­ben der Bun­des­bank bei Kar­ten­zah­lun­gen. Hier gab es ein Plus von fast elf Pro­zent. Be­lieb­tes­tes bar­geld­lo­ses Zah­lungs­mit­tel in Deutsch­land ist je­doch nach wie vor die Last­schrift. Den­noch: Drei von vier Ge­schäf­ten an der La­den­kas­se wer­den noch im­mer mit Bar­geld be­zahlt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.