Fa­tih Ce­vik­kol­lu tritt auf

Ka­ba­ret­tist er­öff­net Klein­kunst­rei­he des Stifts­bunds

Ipf- und Jagst-Zeitung - - ELLWANGEN -

(ij) - Am Frei­tag, 21. Sep­tem­ber, be­ginnt um 20.30 Uhr die Klein­kunst­rei­he des Stifts­bunds im Ate­lier Kurz. Zu Gast ist der Ka­ba­ret­tist Fa­tih Ce­vik­kol­lu mit sei­nem Pro­gramm „Fa­ti­hMor­ga­na“.

„Fa­ti­hmor­ga­na“ist ei­ne Ein­la­dung zum Per­spek­tiv­wech­sel. Die Echo­kam­mer der Rea­li­tät lässt nur durch, was man hö­ren will. Da­bei gibt es tol­le Nach­rich­ten: Es geht uns so gut wie noch nie. Sein sechs­tes So­lo-Pro­gramm wid­met der ge­bür­ti­ge Köl­ner und Preis­träger des „Prix Pan­the­on 2006“dem Schein und dem Sein, den Nach­rich­ten und den Fa­ke News, den Nul­len und den Ein­sen. Die Auf­tei­lung von In­län­dern und Aus­län­dern: Das war ges­tern, heu­te un­ter­schei­den wir zwi­schen di­gi­ta­len Ein­ge­bo­re­nen und di­gi­ta­len Mi­gran­ten – man könn­te auch sa­gen: zwi­schen Nul­len und Ein­sen.

Fa­tih Ce­vik­kol­lu ist 1972 in Köln ge­bo­ren. Er war dort der ers­te Büt­ten­red­ner mit tür­ki­schen Wur­zeln.

für 20, 15 und 5 Eu­ro gibt es bei derTou­rist-In­for­ma­ti­on im Rat­haus, Te­le­fon 07961/84303, E-Mail tou­rist@ellwangen.de

FO­TO: STIFTSBUND

Fa­tih Ce­vik­kol­lu.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.