Stadt will Grund­schu­le Zech um­bau­en

Ze­cher Schul­haus soll er­neu­ert und er­heb­lich er­wei­tert wer­den.

Lindauer Zeitung - - ERSTE SEITE -

Kattau freut sich zu­dem, dass die Stadt der Um­welt 182 Ton­nen Koh­len­di­oxid er­spart und da­mit zum Kli­ma­schutz bei­trägt.

Der GTLWerk­lei­ter räumt ein, dass nicht al­le Lin­dau­er glück­lich sind mit der Um­stel­lung. In Ge­sprä­chen und auf Face­book kla­gen Bür­ger, dass ih­nen das Licht GTL-Chef Kai Kattau zu kalt er­scheint im Ver­gleich zu den al­ten or­gan­ge­far­be­nen Leuch­ten. Au­ßer­dem hat man­cher das Ge­fühl, die neu­en LED-Lam­pen sei­en dunk­ler als die al­ten La­ter­nen. An­de­re da­ge­gen füh­len sich so­gar ge­blen­det, und vie­le freu­en sich, dass Lin­dau Geld spart und was für den Kli­ma­schutz leis­tet.

Tech­nik lenkt das Licht bes­ser auf Geh­we­ge und Fahr­bah­nen

„Wenn ich in die Lam­pe schaue, ist es dunk­ler. Trotz­dem ist die Stra­ße min­des­tens so gut aus­ge­leuch­tet wie vor­her“, kom­men­tiert Kattau die un­ter­schied­li­chen Er­fah­run­gen der Bür­ger. Er er­klärt das da­mit, dass die neu­en Lam­pen das Licht viel bes­ser auf Geh­we­ge und Fahr­bah­nen len­ken als die al­ten Pilz­leuch­ten. Das ver­mei­det Licht­ver­schmut­zung, die vor al­lem In­sek­ten scha­det.

Auf der an­de­ren Sei­te ha­be man Blend­wir­kun­gen ver­hin­dert, er­gänzt Kattau. Denn auch wenn vie­le Bür­ger die La­ter­nen vor al­lem wol­len, um ein bes­se­res Si­cher­heits­ge­fühl zu ha­ben – weil es drau­ßen nicht dun­kel ist und sie sich nicht vor Ein­bre­chern oder an­de­ren Ver­bre­chern fürch­ten müs­sen –, für die Stadt geht es vor al­lem um die Ver­kehrs­si­cher­heit.

Kattau er­gänzt, dass die Stadt ein warm-wei­ßes Licht aus­ge­wählt hat, das die Far­ben der Um­ge­bung mög­lichst we­nig ver­än­dern soll, auch wenn das man­chem als zu kalt er­schei­nen mö­ge. Kattau ist aber si­cher, dass sich die Lin­dau­er schnell an die neu­en La­ter­nen ge­wöh­nen. An­de­rer­seits sei auch das Urteil über das Licht letzt­lich Ge­schmacks­sa­che, sagt Kattau, und dar­über las­se sich be­kannt­lich nicht nur in Lin­dau gut strei­ten.

„Wenn ich in die Lam­pe schaue, ist es dunk­ler. Trotz­dem ist die Stra­ße min­des­tens so gut aus­ge­leuch­tet wie vor­her.“

FO­TO: DIK

Grund­schu­le Zech

FO­TO: CHRIS­TI­AN FLEM­MING

Wie hier im Motzacher Weg stat­tet die Stadt Lin­dau bis En­de Ok­to­ber 1200 Stra­ßen­la­ter­nen mit LED-Leuch­ten aus.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.