Ver­si­che­rungs­bei­trä­ge sin­ken für 1,2 Mil­lio­nen Au­to­fah­rer

Lindauer Zeitung - - WIR IM SÜDEN -

BER­LIN/MÜN­CHEN (lby) - In Bay­ern kön­nen mehr als ei­ne Mil­li­on Au­to­fah­rer auf nied­ri­ge­re Bei­trä­ge bei Haft­pflicht- und Kas­ko­ver­si­che­run­gen hof­fen. In 19 Zu­las­sungs­be­zir­ken gel­ten künf­tig nied­ri­ge­re Re­gio­nal­klas­sen, die bei der Kfz-Ver­si­che­rung be­rück­sich­tigt wer­den, wie der Ge­samt­ver­band der Deut­schen Ver­si­che­rungs­wirt­schaft (GDV) am Don­ners­tag mit­teil­te. 1,2 Mil­lio­nen Au­to­fah­rer sind in die­sen Be­zir­ken re­gis­triert. Die Re­gio­nal­klas­sen spie­geln die Scha­den­bi­lanz der in den Be­zir­ken zu­ge­las­se­nen Au­tos wi­der. „Grund­sätz­lich gilt: Je bes­ser die Scha­den­bi­lanz und da­mit die Ein­stu­fung in der Re­gio­nal­klas­se, des­to güns­ti­ger wirkt es sich auf den Ver­si­che­rungs­bei­trag aus“, schreibt der GDV. Für die Au­to­fah­rer in den Groß­städ­ten wird sich al­ler­dings we­nig än­dern. Un­ter an­de­rem Mün­chen, Nürn­berg, Augs­burg und Fürth ver­har­ren bei der Haft­pflicht­ver­si­che­rung we­gen der ho­hen Scha­den­bi­lanz wei­ter­hin in der höchs­ten Re­gio­nal­klas­se Zwölf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.