Netz­agen­tur legt Eck­punk­te für 5G-Ver­stei­ge­rung vor

Lindauer Zeitung - - WIRTSCHAFT -

BONN (dpa) - Die Bun­des­netz­agen­tur hat die Eck­punk­te für die ge­plan­te Ver­stei­ge­rung der be­gehr­ten 5G-Mo­bil­funk­fre­quen­zen vor­ge­legt. Die Netz­be­trei­ber sol­len bis En­de 2022 min­des­tens 98 Pro­zent der Haus­hal­te in je­dem Bun­des­land mit min­des­tens 100 Me­ga­bit pro Se­kun­de ver­sor­gen. Das geht aus ei­nem Be­schluss der Prä­si­den­ten­kam­mer der Netz­agen­tur her­vor. Die Ver­stei­ge­rung ist für das kom­men­de Jahr ge­plant. Die Bun­des­netz­agen­tur da­von aus, dass der An­teil der ver­sorg­ten Haus­hal­te dann mehr als 98 Pro­zent be­trägt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.