Ziel: Die Mu­se­ums­viel­falt sicht­bar ma­chen

All­gäu­er Mu­se­ums­ma­che­rin­nen grün­den das Mu­se­ums­netz­werk All­gäu

Lindauer Zeitung - - LINDAU -

LINDAU (lz) - Die All­gäu­er Mu­se­ums­land­schaft ist zwar kein Ge­heim­tipp mehr, aber nun in­ten­si­vie­ren die Mu­se­en ih­re Zu­sam­men­ar­beit: Mu­se­ums­ma­che­rin­nen aus dem gan­zen All­gäu tra­fen sich im Ok­to­ber im Berg­bau­ern­mu­se­um in Die­polz und grün­de­ten das Mu­se­ums­netz­werk All­gäu. Sie kom­men aus sechs Land­krei­sen, zwei Re­gie­rungs­be­zir­ken und zwei Bun­des­län­dern und ha­ben sich zu­sam­men­ge­schlos­sen, um ge­mein­sa­me Pro­jek­te um­zu­set­zen, wie es in ei­ner Pres­se­mit­tei­lung heißt.

Seit drei Jah­ren tref­fen sich Lei­te­rin­nen und wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin­nen ver­schie­de­ner All­gäu­er Mu­se­en be­reits in lo­ser Fol­ge und tau­schen sich über ih­re Ar­beit aus. Da­bei ent­stand die Idee zu ei­nem Netz­werk. „Un­ser Ziel ist ei­ne bes­se­re in­ter­ne Ver­net­zung, der wis­sen­schaft­li­che Aus­tausch und das Sicht­bar­ma­chen un­se­rer Viel­falt nach au­ßen“, sagt An­ge­li­ka Schrei­ber, Lei­te­rin des Deut­schen Hut­mu­se­ums Lin­den­berg.

Ne­ben kon­zep­tio­nel­len und wis­sen­schaft­li­chen Auf­ga­ben gibt es ei­ne gro­ße Band­brei­te an The­men, die al­le Häu­ser be­tref­fen. Mu­se­ums­ar­beit be­deu­tet ne­ben der Pla­nung und Or­ga­ni­sa­ti­on von Son­der­aus­stel­lun­gen und dem Um­gang mit der Mu­se­ums­samm­lung eben auch, Ver­si­che­rungs­fra­gen zu klä­ren, Bau­pro­jek­te zu steu­ern, Mar­ke­ting- und Pres­se­maß­nah­men zu ent­wi­ckeln und oft­mals mit schma­len Bud­gets zu haus­hal­ten.

Die Gast­ge­be­rin Ca­trin Weh vom Berg­bau­ern­mu­se­um in Die­polz ver­weist auf den Mehr­wert des All­gäu­er Mu­se­ums­netz­werks: „Hier kön­nen wir von un­se­ren ge­mein­sa­men Er­fah­run­gen pro­fi­tie­ren und sinn­vol­le Sy­ner­gi­en schaf­fen.“

Das All­gäu ha­be kul­tu­rell viel zu bie­ten, und das spie­gel­ten die un­ter­schied­li­chen Häu­ser wi­der, heißt es in der Mit­tei­lung wei­ter. Ne­ben den Stadt­mu­se­en Kauf­beu­ren, Lindau und Is­ny, dem Hei­mat­haus Sont­ho­fen und den Mu­se­en der Stadt Kemp­ten, sind die Spe­zi­al­mu­se­en Süd­see­samm­lung & Hei­mat-Mu­se­um Ober­günz­burg, das Iser­ge­birgs-Mu­se­um Neugab­lonz, das Deut­sche Hut­mu­se­um Lin­den­berg, das Mu­se­um Hof­müh­le Im­men­stadt und das All­gäu­er Berg­bau­ern­mu­se­um Im­men­stadt­Die­polz ver­tre­ten. Durch die Ver­net­zung wer­den re­gio­nen­über­grei­fen­de Pro­jek­te um­setz­bar und ein Per­spek­ti­ven­wech­sel mög­lich. Als nächs­te Schrit­te sind ein ge­mein­sa­mer Fly­er und In­ter­net­auf­tritt ge­plant. Die ver­netz­ten Mu­se­en sind al­le pro­fes­sio­nell ge­führt und wer­den von cir­ca 200 000 Men­schen be­sucht, ob­wohl sich ei­ni­ge Häu­ser im Um­bau be­fin­den oder der­zeit ge­schlos­sen sind. Ers­te Ide­en zu in­halt­li­chen Ver­knüp­fung be­ste­hen be­reits.

Das nächs­te Tref­fen fin­det im Früh­jahr in Is­ny statt. Mu­se­ums­lei­te­rin Ute Sei­bold: „Der kri­ti­sche Blick von Kol­le­gin­nen schärft das ei­ge­ne Au­ge für po­si­ti­ve Bei­spie­le, aber auch für Her­aus­for­de­run­gen.“

FO­TO: NETZ­WERK

Die Grün­dungs­mit­glie­der des Mu­se­ums­netz­werks All­gäu (von links): Ute Sei­bold (Städ­ti­sche Mu­se­en Is­ny), An­ge­li­ka Schrei­ber (Deut­sches Hut­mu­se­um Lin­den­berg), Ca­ro­lin Keim (Mu­se­um Hof­müh­le), Pe­tra We­ber (Stadt­mu­se­um Kauf­beu­ren), Mar­ti­na Klei­nert (Süd­see­samm­lung & Hei­mat Mu­se­um Ober­günz­burg), Michae­la Eig­mül­ler (Mu­se­en der Stadt Kemp­ten), Ca­trin Weh (All­gäu­er Berg­bau­ern­mu­se­um Im­men­stadt-Die­polz). Nicht auf dem Bild sind Dr. Chris­ti­ne Mül­ler-Horn (Mu­se­en der Stadt Kemp­ten), Alex­an­dra Schä­fer (Hei­mat­haus Sont­ho­fen), Bar­ba­ra Reil (Stadt­mu­se­um Lindau) und Ute Hultsch (Iser­ge­birgs-Mu­se­um Neugab­lonz).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.