Gra­ti­nier­te Zuc­chi­ni mit ge­bra­te­nen Sal­bei-gnoc­chi

Mein ZauberTopf - - Ratz-fatz -

00 35 std : min

ZU­TA­TEN FÜR 4 Per­so­nen

2 Zuc­chi­ni

80 g Sca­mor­za (ital. Kä­se)

2 To­ma­ten, ge­wür­felt

150 g Frisch­kä­se

Salz

frisch ge­mah­le­ner

schwar­zer Pfef­fer

500 g Gnoc­chi

( Kühl­re­gal)

30 g But­ter zzgl. et­was mehr

zum Fet­ten der Form

10 Sal­beiblät­ter

1|Den Back­ofen auf 200 °C Ober-/un­ter­hit­ze vor­hei­zen. Zuc­chi­ni der Län­ge nach hal­bie­ren und mit ei­nem Löf­fel aus­höh­len. Das Frucht­ fleisch in den Ω ge­ben. Die Zuc­chi­ni­hälf­ten mit der Schnitt­flä­che nach oben in ei­ne ge­fet­te­te Auf­lauf­form le­gen.

2|Sca­mor­za zum Frucht­fleisch in den Ω ge­ben und 6 Sek. | ­Stu­fe 5 zer­klei­nern. To­ma­ten­wür­fel, Frisch­kä­se, ½ TL Salz und 1 Pri­se Pfef­fer da­zu­ge­ben und 10 Sek. | ­Stu­fe 3 mit­hil­fe des π ver­rüh­ren. Die Zuc­chi­ni­hälf­ten mit der Mas­se fül­len und im vor­ge­heiz­ten Ofen et­wa 25 Min. gra­ti­nie­ren. Mit Alu­fo­lie ab­de­cken, soll­ten sie dro­hen zu dun­kel zu wer­den.

3|In­zwi­schen die Gnoc­chi bei mitt­le­rer Hit­ze in der But­ter gold­braun und knusp­rig bra­ten. Die Sal­beiblät­ter in Strei­fen schnei­den und zu den Gnoc­chi ge­ben, kurz mit­bra­ten und die Sal­bei-gnoc­chi dann mit den gra­ti­nier­ten Zuc­chi­ni ser­vie­ren.

PRO POR­TI­ON: 494 KCAL | 15 G E | 26 G F | 52 G KH

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.