Knia­ki­achl

Mein ZauberTopf - - Süsses Aus Südtirol -

00 30 std : min zzgl. 45 Min. Ru­he­zeit

ZU­TA­TEN FÜR 4 Per­so­nen

175 g Zu­cker

60 g But­ter, in Stü­cken

25 g He­fe

450 g Milch

Salz

10 g selbst ge­mach­ter Va­nil­le­zu­cker

4 Ei­gelb

Abrieb von 1 un­be­han­del­ten Zi­tro­ne

30 g Rum

550 g Mehl Ty­pe 405 zzgl.

et­was mehr zum Be­ar­bei­ten

Back­fett zum Frit­tie­ren

Prei­sel­beer­kon­fi­tü­re

zum Gar­nie­ren

1|100 g Zu­cker in den Ω ge­ben und 10 Sek. | ­Stu­fe 10 pul­ve­ri­sie­ren. Um­fül­len, bei­sei­te­stel­len und den Ω spü­len.

2|But­ter in den Ω ge­ben und 1 Min. | 50 °C | ­Stu­fe 2 schmel­zen. Um­fül­len, warm hal­ten und den Ω spü­len. Dann He­fe mit 100 g Milch und 10 g Zu­cker in den Ω ­ge­ben und 3 Min. | 37 °C | ­Stu­fe 1 ver­rüh­ren. Die Mas­se et­wa 15 Min. im Ω ge­hen las­sen.

3|Zer­las­se­ne But­ter, rest­li­che Milch und 65 g Zu­cker mit Salz, Va­nil­le­zu­cker, Ei­gel­ben, Zi­tro­nen­scha­le, Rum so­wie Mehl da­zu­ge­ben und 3 Min. | ∂ ver­kne­ten. Den Teig auf der leicht be­mehl­ten Ar­beits­flä­che kurz durch­kne­ten und zu­ge­deckt an ei­nem war­men Ort 30 Min. ge­hen las­sen.

4|Den Teig aus­rol­len, Krei­se aus­ste­chen (Bild oben links) und Knia­ki­achl for­men. Da­für die Krei­se vor­sich­tig über die Fin­ger stül­pen, so dass in der Mit­te ei­ne klei­ne Mul­de ent­steht (Bild oben rechts). Das Back­fett er­hit­zen und die Knia­ki­achl mit der Un­ter­sei­te nach oben hin­ein­le­gen. Mit hei­ßem Back­fett be­träu­feln und auf bei­den Sei­ten gold­gelb frit­tie­ren. Her­aus­neh­men, ab­trop­fen und auf Kü­chen­krepp ent­fet­ten las­sen.

5|Die Mit­te der Knia­ki­achl mit der Prei­sel­beer­kon­fi­tü­re fül­len und mit dem Pu­der­zu­cker be­streut ser­vie­ren.

PRO POR­TI­ON: 1168 KCAL | 23 G E | 44 G F | 167 G KH

TIPP | Das Fett nicht zu heiß wer­den las­sen, sonst wer­den die Knia­ki­achl zu braun.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.