Cyn­thia Ni­xon ver­liert Vor­wahl

Schau­spie­le­rin im Ren­nen um das Gou­ver­neurs­amt aus­ge­schie­den

Mindelheimer Zeitung - - Politik - VON JENS REITLINGER

Kein Pro­mi-Bo­nus: Cyn­thia Ni­xon hat das Ren­nen um den Gou­ver­neurs­pos­ten im US-Bun­des­staat New York ver­lo­ren. Die als Mi­ran­da Hob­bes aus der Fern­seh­se­rie „Sex and the Ci­ty“be­kann­te Schau­spie­le­rin muss­te sich bei den Vor­wah­len der De­mo­kra­ten dem 60-jäh­ri­gen Amts­in­ha­ber Andrew Cuo­mo ge­schla­gen ge­ben. Cuo­mo er­hielt rund 65 Pro­zent der Stim­men sei­ner Par­tei­kol­le­gen und geht mit gro­ßen Schrit­ten sei­ner drit­ten Amt­s­pe­ri­ode ent­ge­gen. Ni­xon blieb mit rund 34 Pro­zent deut­lich hin­ter ih­rem par­tei­in­ter­nen Kon­tra­hen­ten zu­rück. Die 52-jäh­ri­ge Ni­xon, die sich in ih­rem Wahl­kampf für die Frei­ga­be von Can­na­bis, die Rech­te von Ho­mo­se­xu­el­len und ge­gen Miet­wu­cher aus­ge­spro­chen hat­te, räum­te ih­re Nie­der­la­ge in ei­ner An­spra­che an ih­re An­hän­ger ein.

In ins­ge­samt 36 US-Bun­des­staa­ten und drei Au­ßen­ter­ri­to­ri­en wer­den am 6. No­vem­ber Gou­ver­neurs­wah­len ab­ge­hal­ten. Sie sind Teil der Zwi­schen­wah­len, bei de­nen al­le 435 Sit­ze im Re­prä­sen­tan­ten­haus und rund ein Drit­tel der Se­nats­sit­ze neu ver­ge­ben wer­den. Die De­mo­kra­ten, die der­zeit in bei­den Kam­mern ei­ne Min­der­heit und zu­dem nur 16 der 50 Gou­ver­neu­re stel­len, hof­fen bei den „Mid­terms“auf ei­ne Kehrt­wen­de – vor al­lem, um dem re­pu­bli­ka­ni­schen Prä­si­den­ten Do­nald Trump auf brei­te­rer Front ent­ge­gen­tre­ten zu kön­nen.

Die un­ter­le­ge­ne Kan­di­da­tin Cyn­thia Ni­xon hat sich bis­lang nicht ex­pli­zit über ih­re po­li­ti­sche Zu­kunft ge­äu­ßert. Nach ih­rer Nie­der­la­ge ver­kün­de­te sie über den Kurz­nach­rich­ten­dienst Twit­ter: „Wir ha­ben heu­te et­was in New York be­gon­nen und es ist noch nicht vor­bei.“Für me­dia­le Auf­merk­sam­keit hat­ten im Au­gust be­reits die Vor­wah­len im New Yor­ker Nach­bar­staat Ver­mont ge­sorgt. Dort hat­te sich der 14-jäh­ri­ge Et­han Son­ne­born für den Gou­ver­neurs­pos­ten be­wor­ben. Recht­lich mög­lich ist das, weil die Ver­fas­sung des Bun­des­staa­tes kein Min­dest­al­ter für das Amt des po­li­ti­schen Ober­haupts vor­sieht.

Er un­ter­lag je­doch sei­ner Par­tei­kol­le­gin Chris­ti­ne Hall­quist, die nun als ers­te Trans­gen­der-Frau Re­gie­rungs­che­fin ei­nes US-Bun­des­staats wer­den könn­te.

Foto: Ke­na Be­tan­cur, afp

Schau­spie­le­rin Cyn­thia Ni­xon – als Mi­ran­da Hob­bes aus der Fern­seh­se­rie „Sex and the Ci­ty“be­kannt – räumt ih­re Nie­der­la­ge ein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.