Vie­le Bür­ger be­sor­gen sich „klei­nen Waf­fen­schein“

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Der Trend setzt sich wei­ter fort: Im­mer mehr Bür­ger be­sor­gen sich ei­nen „klei­nen Waf­fen­schein“für Reiz­stoff- und Schreck­schuss­waf­fen. Im ers­ten Halb­jahr stieg nach ei­nem Be­richt der Welt am Sonn­tag die Zahl sol­cher Be­schei­ni­gun­gen um fast 50 Pro­zent an. In­zwi­schen sind nun mehr als 402 000 „klei­ne Waf­fen­schei­ne“im Na­tio­na­len Waf­fen­re­gis­ter ge­spei­chert. Der Bun­des­vor­sit­zen­de der Deut­schen Po­li­zei­ge­werk­schaft, Rai­ner Wendt, sagt, die Men­schen hät­ten zu­neh­mend Angst vor Ter­ror und Kri­mi­na­li­tät. Mehr Schuss­waf­fen hat sich die Be­völ­ke­rung da­ge­gen nicht zu­ge­legt. Die Zahl der Waf­fen­be­sitz­kar­ten sank nach An­ga­ben des Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­ums so­gar leicht auf 1,89 Mil­lio­nen. (epd, dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.