Ga­b­ri­el will Kor­rek­tu­ren am Ten­gel­mann-Ur­teil

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Im Streit mit dem Ober­lan­des­ge­richt Düs­sel­dorf we­gen der ge­stopp­ten Son­der­er­laub­nis für die Fu­si­on der Su­per­markt­ket­ten Kai­ser’s Ten­gel­mann und Ede­ka geht SPD-Wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el in die Of­fen­si­ve. Ga­b­ri­el ha­be bei dem Ge­richt ei­nen so­ge­nann­ten Tat­be­stands­be­rich­ti­gungs­an­trag ein­ge­reicht, be­stä­tig­te ei­ne Spre­che­rin sei­nes Mi­nis­te­ri­ums. Das Ge­richt sol­le Be­haup­tun­gen kor­ri­gie­ren, die es in der Be­grün­dung sei­ner Ent­schei­dung vom 12. Ju­li auf­ge­stellt ha­be. Wie der Ber­li­ner Ta­ges­spie­gel be­rich­tet, wol­le das Bun­des­wirt­schafts­mi­nis­te­ri­um un­ter an­de­rem klar­ge­stellt ha­ben, dass Ga­b­ri­el am 1. De­zem­ber Ede­ka-Chef Mar­kus Mo­sa und Ten­gel­mann-Ge­schäfts­füh­rer Karl-Eri­van Haub nicht ge­mein­sam, son­dern ge­trennt ge­trof­fen und ge­spro­chen ha­be. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.