GZSZ-Star froh über En­de der Fan­post

Mittelschwaebische Nachrichten - - Panorama -

Der Schau­spie­ler Jörn Schlönvoigt freut sich nach zwölf Jah­ren in der RTL-Se­rie „Gu­te Zei­ten, schlech­te Zei­ten“(GZSZ) über die mo­der­nen Mög­lich­kei­ten der Kom­mu­ni­ka­ti­on. „Die Zeit der Fan­post per Brief­trä­ger ist vor­bei – und ich bin froh dar­über“, sag­te Schlönvoigt, der am heu­ti­gen Mon­tag 30 Jah­re alt wird, bei ei­nem Fan­tref­fen im Eu­ro­pa-Park in Rust bei Frei- burg. „In der An­fangs­pha­se von GZSZ ka­men je­den Tag 1000 Fan­brie­fe. Vom Brie­feund Brief­mar­kenable­cken hat­te ich ei­ne wun­de Zun­ge.“Nun kön­ne er auf di­gi­ta­lem We­ge Fans di­rekt ant­wor­ten und mit ih­nen kom­mu­ni­zie­ren: „Das ist ei­ne tol­le Form, mit Leu­ten je­der­zeit in Kon­takt zu sein.“Zu­dem scho­ne es die Um­welt. Schlönvoigt spielt bei GZSZ seit 2004 ei­ne der Haupt­rol­len. (dpa)

Jörn Schlönvoigt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.