Feu­er­wehr löscht Zim­mer­brand in der Bu­schor­stra­ße

Mittelschwaebische Nachrichten - - Krumbach, Kammel- Und Günztal -

Zim­mer­brand in der Krum­ba­cher Bu­schor­stra­ße am spä­ten Sams­tag­vor­mit­tag: Da Per­so­nen im Ge­bäu­de ge­fähr­det wa­ren, rück­ten Feu­er­wehr und Ret­tungs­dienst in re­la­tiv gro­ßer Stär­ke an. Die Feu­er­weh­ren Krum­bach und Nie­der­rau­nau wa­ren nach In­for­ma­tio­nen un­se­rer Zei­tung mit 31 Mann und sie­ben Fahr­zeu­gen im Ein­satz, vor Ort wa­ren Ret­tungs­dienst, Not­arzt und Po­li­zei. Zwei Frau­en muss­ten zur Be­ob­ach­tung in die Kli­nik ge­bracht wer­den. Laut Po­li­zei woll­te die 17-jäh­ri­ge Toch­ter für die Fa­mi­lie Pom­mes frit­tie­ren. Da­bei ge­riet ihr das Fett in der Pfan­ne au­ßer Kon­trol­le und fing zu bren­nen an. Das Feu­er griff auf Dun­st­ab­zug, Vor­hän­ge und auf ei­nen Teil der Kü­che über. Durch die star­ke Ver­ru­ßung im Haus ent­stand ein Scha­den von et­wa 15 000 Eu­ro. Die Po­li­zei er­mit­telt nun ge­gen die Ver­ur­sa­che­rin we­gen Ver­sto­ßes ge­gen die „Vor­schrift zur Ver­hü­tung von Brän­den“. Wäh­rend der Lösch­ar­bei­ten muss­te die B 16 in die­sem Be­reich ge­sperrt wer­den. (zg)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.