Trans­por­ter mit Wel­pen ge­stoppt

Die Tie­re ka­men aus Ru­mä­ni­en

Mittelschwaebische Nachrichten - - Bayern -

Pley­stein/Nürn­berg Auf der Au­to­bahn 6 hat die Po­li­zei er­neut ei­nen il­le­ga­len Wel­pen­trans­port ge­stoppt. Bei der Kon­trol­le ei­nes Fahr­zeugs bei Pley­stein im Ober­pfäl­zer Land­kreis Neu­stadt an der Wald­na­ab ent­deck­ten Be­am­te neun Chi­hua­hua-Wel­pen in zwei Papp­kar­tons, wie der Tier­schutz­ver­ein Nürn­berg am Mon­tag mit­teil­te.

Die zwi­schen sie­ben und zehn Wo­chen al­ten Tie­re ka­men aus Ru­mä­ni­en und wur­den oh­ne Pa­pie­re, Imp­fung und Mi­kro­chip zur Iden­ti­fi­zie­rung trans­por­tiert. Ei­gent­lich müss­ten Wel­pen aus Län­dern wie Ru­mä­ni­en im Al­ter von zwölf Wo­chen in ih­rem Her­kunfts­land ge­gen Toll­wut ge­impft wer­den und dürf­ten

In Nürn­berg lan­de­ten heu­er schon 45 Hun­de

erst 21 Ta­ge spä­ter aus­rei­sen. Die Hun­de stün­den nun un­ter Qua­ran­tä­ne und könn­ten noch nicht ver­mit­telt wer­den.

In die­sem Jahr sei es be­reits der fünf­te Trans­port mit ins­ge­samt 45 Hun­den, aus dem Tie­re in Nürn­berg lan­den – die meis­ten da­von wa­ren Wel­pen. Nach An­ga­ben des Deut­schen Tier­schutz­bunds muss­ten die dem Ver­band an­ge­schlos­se­nen Tier­hei­me in Bay­ern im ver­gan­ge­nen Jahr mehr als 350 be­schlag­nahm­te Wel­pen auf­neh­men.

Auf den Kos­ten von meh­re­ren hun­dert­tau­send Eu­ro blie­ben die Ver­ei­ne meist sit­zen, da die Be­hör­den ei­ne Kos­ten­über­nah­me ver­wei­ger­ten. „Ob­wohl die Be­treu­ung von Fund­tie­ren zu den kom­mu­na­len Pflicht­auf­ga­ben zählt, er­stat­tet der Groß­teil der Kom­mu­nen nur ei­nen Bruch­teil der an­fal­len­den Kos­ten“, hieß es von dem Ver­band. Auch da­her sei die fi­nan­zi­el­le La­ge der baye­ri­schen Tier­hei­me höchst dra­ma­tisch. (dpa)

Fo­to: Tier­heim, dpa

Der Chi­hua­hua wur­de aus ei­nem Trans­por­ter be­freit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.