Welt­klas­se am Schlag­zeug

Pe­ter Sad­lo, 54, starb nach Nie­ren­ope­ra­ti­on

Mittelschwaebische Nachrichten - - Feuilleton -

Mün­chen „Fas­sungs­los“be­trau­ert die Hoch­schu­le für Mu­sik und Thea­ter in Mün­chen den Tod des Schlag­zeu­gers Pe­ter Sad­lo. „Als ein welt­weit be­kann­ter Aus­nah­me­mu­si­ker hat er die künst­le­ri­sche Ent­wick­lung des Schlag­zeugs in den letz­ten Jahr­zehn­ten wie kein an­de­rer vor­an­ge­trie­ben“, wür­dig­te Hoch­schul­prä­si­dent Bernd Red­mann den Pro­fes­sor. Der 54-jäh­ri­ge Mu­si­ker war in der Nacht zum Frei­tag in ei­ner Münch­ner Kli­nik un­er­war­tet an den Fol­gen ei­ner Nie­ren­ope­ra­ti­on ge­stor­ben.

Noch am 22. Ju­li hat­te Sad­lo ei­nen Auf­tritt in In­gol­stadt im Klen­ze­park bei den Au­di Som­mer­kon­zer­ten. Am 24. Ju­li soll­te er in Augs­burg ei­ne Jazz­ma­ti­nee im Fron­hof lei­ten, ließ sich dort aber kurz­fris­tig krank­heits­be­dingt ver­tre­ten.

Pe­ter Sad­lo wur­de 1962 in Nürn­berg ge­bo­ren. Schon 1967 be­gann er die Schlag­zeug-Aus­bil­dung, mit ge­ra­de 20 wur­de er So­lo­pau­ker bei den Münch­ner Phil­har­mo­ni­kern. Prä­gend sei in die­sen Jah­ren die Zu­sam­men­ar­beit mit dem Di­ri­gen­ten Ser­giu Ce­li­bi­d­a­che ge­we­sen, schrieb Red­mann. „Pe­ter Sad­lo re­vo­lu­tio­nier­te die Tech­nik des Schlag­zeug­spiels, setz­te neue Maß­stä­be bei Gestal­tungs­viel­falt und Vir­tuo­si­tät, in­spi­rier­te die kom­po­si­to­ri­sche Wei­ter­ent­wick­lung des Schlag­zeu­g­re­per­toires ins­be­son­de­re im so­lis­ti­schen Be­reich und präg­te als Vor­bild und Maß­stab ei­ne gan­ze Schlag­zeu­ger­ge­ne­ra­ti­on.“

Schon 1985 er­hielt er ei­ne Pro­fes­sur für Pau­ke und Schlag­zeug an der Münch­ner Mu­sik­hoch­schu­le. 1990 wur­de er ans Salzburger Mo­zar­te­um be­ru­fen. Als Sad­lo 2015 mit dem Frank­fur­ter Mu­sik­preis aus­ge­zeich­net wur­de, wür­dig­te man ihn als mu­si­ka­li­schen All­roun­der, der durch sein in­ter­na­tio­na­les Re­nom­mee zu ei­nem Bot­schaf­ter kul­tu­rel­ler Viel­falt ge­wor­den sei. (dpa/loi)

Fo­to: P. Ket­te­rer, dpa

In­ter­na­tio­nal ge­schätzt war Schlag­zeu­gVir­tuo­se Pe­ter Sad­lo.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.