Ga­ra­ge soll aus­se­hen wie vor­he­ri­ges Haus

Mit Bau­sa­chen hat­te sich das Balz­hau­ser Gre­mi­um be­fasst

Mittelschwaebische Nachrichten - - Landkreis -

Balz­hau­sen Bei der jüngs­ten Sit­zung des Ge­mein­de­ra­tes stan­den schwer­punkt­mä­ßig Bau­ten, Flä­chen­nut­zungs­und Be­bau­ungs­plä­ne in der Dis­kus­si­on. Des Wei­te­ren wur­de ei­ne Flach­was­ser-Zo­ne ge­neh­migt.

Der An­trag auf Ab­bruch ei­nes Wohn­hau­ses mit Stal­lun­gen und Scheu­ne in der nörd­li­chen Haupt­stra­ße von Balz­hau­sen lan­de­te auf dem Rats­tisch. Seit Ju­li 2012 gibt es für das Sa­nie­rungs­ge­biet „Neu­es Dorf“ein Ent­wick­lungs- und städ­te­bau­li­ches Rah­men­kon­zept, nach dem auch Ab­bruch-Maß­nah­men ge­neh­mi­gungs­pflich­tig sind, er­läu­ter­te Bür­ger­meis­ter Da­ni­el May­er. Um ei­ner Ve­rän­de­rung des Orts­bil­des ent­ge­gen­zu­wir­ken, be­dür­fe es ei­nes ad­äqua­ten Er­satz­bau­es, der zeit­nah rea­li­siert wer­den müs­se, was der An­trag­stel­ler zu­sagt. Da­für soll ei­ne Ga­ra­ge mit Ab­stell­raum ge­baut wer­den, die in An­sicht und Form dem ab­zu­rei­ßen­den Ge­bäu­de gleicht. Wei­ter schreibt die Sat­zung vor, dass Ab­riss und Neu­bau durch den Ab­schluss ei­nes städ­te­bau­li­chen Ver­tra­ges ge­re­gelt und in ge­ord­ne­te Bah­nen ge­lenkt wer­den müs­sen. Ein­stim­mig wur­de die Ab­bruch-Ge­neh­mi­gung un­ter die­sen Vor­aus­set­zun­gen er­teilt. Auf dem glei­chen Are­al steht be­reits ein neu­es Wohn­haus, das um­ge­baut wer­den soll. Das Dach­ge­schoss soll aus­ge­baut und mit Schlepp­gau­ben an der Nord- und Süd­sei­te ver­se­hen wer­den. Auch die­ses Ge­bäu­de steht im Wir­kungs­be­reich des Sa­nie­rungs­kon­zep­tes „Neu­es Dorf“und be­darf eben­falls ei­ner Re­ge­lung durch den Ab­schluss ei­nes städ­te­bau­li­chen Ver­tra­ges. Auch hier wur­de ein­stim­mig zu­ge­stimmt.

Flach­was­ser-Zo­ne Der Fi­sche­rei­ver­ein „Pe­tri Heil“aus Neu­burg/ Kam­mel be­ab­sich­tigt auf den Flur- stü­cken 2026 und 2027 der Ge­mar­kung Balz­hau­sen be­ste­hen­den Fi­schwei­her ei­ne Flach­was­ser-Zo­ne ein­zu­rich­ten. Als Bau­ma­te­ri­al soll der auf dem Ge­län­de ge­la­ger­te Aus­hub ver­wen­det wer­den, des­sen Her­kunft nicht klar de­fi­niert ist. Der See liegt im Be­reich des Grü­n­ord­nungs­pla­nes „Min­del­mäh­der“. Die sechs Me­ter brei­te und 20 Me­ter lan­ge Zo­ne darf nur mit nicht ver­un­rei­nig­tem Ma­te­ri­al ge­baut wer­den. Das Land­rats­amt wird dies über­prü­fen, hieß es im Rat, der nichts ein­zu­wen­den hat­te. (kk)

Fo­to: Karl Klei­ber

Die­ses al­te land­wirt­schaft­li­che Ge­bäu­de an der Haupt­stra­ße in Balz­hau­sen soll ab­ge­bro­chen wer­den. Der Er­satz­bau wird nach den Vor­ga­ben des Sa­nie­rungs­kon­zep­tes „Neu­es Dorf“er­rich­tet und ver­än­dert das Dorf­bild nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.