„Viel­leicht Streich von Laus­bu­ben“

Im­mer wie­der wer­den Blitz­ge­rä­te be­schä­digt

Mittelschwaebische Nachrichten - - Aus Der Heimat -

Land­kreis Hin und wie­der kommt es vor, dass Blitz­ge­rä­te, mit de­nen die Ge­schwin­dig­keit von Au­to­fah­rern ge­mes­sen wird, be­schä­digt wer­den. Mal lan­den sie in ei­nem Bach oder wer­den ein­fach um­ge­wor­fen. In Lin­den­berg/ All­gäu hat jüngst ein Un­be­kann­ter das Ver­bin­dungs­ka­bel des Mess­ge­rä­tes zum da­zu­ge­hö­ri­gen Wa­gen ge­stoh­len. Wir spra­chen mit Chris­ti­an Eckel, Spre­cher des Po­li­zei­prä­si­di­ums Schwa­ben Süd/West, dar­über.

Wie oft kommt es vor, dass Ge­schwin­dig­keits­mess­ge­rä­te der Po­li­zei oder Kom­mu­nen be­schä­digt wer­den? Eckel: Zu die­sem be­son­de­ren The­ma füh­ren wir kei­ne ei­ge­ne Sta­tis­tik. Im Prin­zip han­delt es sich um ei­ne Sach­be­schä­di­gung. Die kann mit ei­ner Frei­heits­stra­fe bis zu zwei Jah­ren oder ei­ner Geld­stra­fe ge­ahn­det wer­den. Im Lin­den­ber­ger Fall wur­de zu­dem das Ka­bel ge­stoh­len. Dieb­stahl wird for­mal mit bis zu fünf Jah­ren Frei­heits­stra­fe oder Geld­stra­fe be­straft. Aber die­se An­ga­be ist na­tür­lich nur das ma­xi­ma­le Straf­maß. Für ein ge­stoh­le­nes Ka­bel wird man wohl eher nicht mit fünf Jah­ren Haft be­straft.

Wie konn­te der Un­be­kann­te das Ka­bel so ein­fach steh­len? Das muss man doch mer­ken ... Eckel: Wenn sich et­was an der Ka­me­ra be­wegt, wird das im an­ge­schlos­se­nen Au­to ge­mel­det. Ich kann nur spe­ku­lie­ren, dass der Dieb sehr schnell am Werk war.

Wer ver­greift sich an Ge­schwin­dig­keits­mess­ge­rä­ten? Gibt es da Er­kennt­nis­se? Eckel: Nein. Auch hier kann man nur spe­ku­lie­ren. Ich den­ke, es sind Leu­te, die der Po­li­zei oder den Kom­mu­nen eins aus­wi­schen wol­len, weil sie nicht mit den La­ser­mes­sun­gen ein­ver­stan­den sind. Men­schen, die wo­mög­lich selbst zu schnell un­ter­wegs wa­ren und zah­len muss­ten. Viel­leicht han­delt es sich dann und wann auch um Laus­bu­ben­strei­che. Wir wis­sen es nicht ge­nau. Im Fal­le des Ka­bel­dieb­stahls ha­ben wir je­den­falls noch kei­ne kon­kre­ten Hin­wei­se auf den Tä­ter. (mab)

Chris­ti­an Eckel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.