Was sind Straf­zin­sen?

Mittelschwaebische Nachrichten - - Erste Seite -

Hin­ter­grund Seit Be­ginn der Eu­ro-Schul­den­kri­se im Jahr 2010 kämpft die Eu­ro­päi­sche Zen­tral­bank (EZB) ge­gen ein Aus­ein­an­der­bre­chen des ge­mein­sa­men Wäh­rungs­raums. Da­für dreht sie seit 2011 kräf­tig an der Zins­schrau­be. Mitt­ler­wei­le liegt der Leit­zins bei null.

Maß­nah­men Kre­dit­in­sti­tu­te müs­sen auf das Geld, das sie bei der EZB „par­ken“, in­zwi­schen 0,4 Pro­zent Straf­zin­sen zah­len. Das soll ver­hin­dern, dass sie gro­ße Sum­men hor­ten. Da­durch soll die Kre­dit­ver­ga­be und da­mit die Wirt­schaft an­ge­kur­belt wer­den. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.