Günz­burg star­tet mit zwei Sie­gen

Der Ab­stei­ger bleibt zum Auf­takt oh­ne Ge­gen­tor. Ver­rück­tes Der­by zwi­schen Ell­zee und Grün-Weiß

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport Aus Der Region -

FC Grün-Weiß Ichen­hau­sen – SpVgg Wie­sen­bach 2:0 (1:0) Acht Spie­ler muss­te man bei Grün-Weiß er­set­zen, gar elf bei der SpVgg, bei der die Rou­ti­niers Wolf­gang Rösch (54) und Gök­han Öz­türk (41) die kom­plet­ten 90 Mi­nu­ten auf dem Platz stan­den. Die Gast­ge­ber lie­ßen kei­ne ein­zi­ge zwin­gen­de Tor­chan­ce zu, ver­ga­ben aber re­la­tiv leicht­fer­tig ih­re Mög­lich­kei­ten. Trotz­dem klin­gel­te es nach 32 Mi­nu­ten im Kas­ten der Gäs­te. Nach ei­ner wun­der­schö­nen Kom­bi­na­ti­on durchs Mit­tel­feld wur­de Da­ni­el Un­gar steil ge­schickt. Er leg­te den Ball quer auf De­nis Me­hic, der zur Füh­rung ein­schob. Das Spiel plät­scher­te nun recht ein­sei­tig vor sich hin: Ichen­hau­sen ver­gab wei­ter Chan­cen, Wie­sen­bach hat­te kei­ne. In der 92. Mi­nu­te stell­te Da­ni­el Un­gar das 2:0-En­d­er­geb­nis her.

TSG Thann­hau­sen – SG Rei­sens­burg-Lein­heim 2:0 (1:0) 100 Zu­schau­er konn­ten den ers­ten Kreis­li­ga-Drei­er der TSG Thann­hau­sen ge­gen die SG Rei­sens­burg-Lein­heim be­klat­schen. Nach 18 Mi­nu­ten brach­te Ar­lind Be­ri­sha sei­ne Far­ben mit 1:0 in Front, das war gleich­zei­tig das Halb­zeit­er­geb­nis. Bei­de Mann­schaf­ten müh­ten sich in den zwei­ten 45 Mi­nu­ten und da­bei hat­te die TSG das bes­se­re En­de für sich. Tho­mas Bi­a­sot­to stell­te zehn Mi­nu­ten vor Schluss auf 2:0.

FC Günz­burg – VfR Jet­tin­gen 2:0 (0:0) Der Be­zirks­li­ga­ab­stei­ger be­kam es vor gut 220 Zu­schau­ern mit ei­ner jun­gen Trup­pe aus Jet­tin­gen zu tun, die den gu­ten Ein­druck des ers­ten Spiel­tags be­stä­tig­te. Doch auch die Günz­bur­ger konn­ten mit dem ers­ten Punkt­spiel zu­frie­den sein. Ein neu­er Trai­ner, ein neu­es Spiel­sys­tem – das al­les muss un­ter ei­nen Hut ge­bracht wer­den. Doch schon jetzt zeigt die Trup­pe von Trai­ner Mar­co Ches­sa sehr gu­te An­sät­ze. Dem­zu­fol­ge konn­te der FCG nach aus­ge­gli­che­ner ers­ten Hälf­te am En­de als die cle­vere­re Mann­schaft und da­mit als Sie­ger den Platz ver­las­sen. Denn Roland Mieß (54.) und Lu­kas Hab nach ge­nau ei­ner St­un­de mach­ten an die­sem Tag den Un­ter­schied zum VfR Jet­tin­gen aus.

SV Min­del­zell – SV Holz­heim 4:1 (3:1) Knapp 100 Zu­schau­er sa­hen ei­nen un­ge­fähr­de­ten Sieg der Heim­mann­schaft. Die ent­schied die Par­tie in­ner­halb von zehn Mi­nu­ten. Zu­nächst brach­te Me­sut Yil­diz mit ei­nem di­rekt ver­wan­del­ten Frei­stoß (27.) den SV mit 1:0 in Front. Zwei Mi­nu­ten spä­ter leg­te Ke­vin Jaut den Ball un­ei­gen­nüt­zig auf Yil­diz quer und die­ser er­höh­te auf 2:0. Sei­nen Hat­trick per­fekt mach­te er dann nach 36 Mi­nu­ten durch ei­nen ver­wan­del­ten Elf­me­ter. Timo Czer­noch ver­kürz­te mit ei­nem se­hens­wer­ten Vol­ley­schuss zum 3:1. Nach dem Wech­sel hat­te der SVM Spiel und Geg­ner im Griff. Se­bas­ti­an Böck traf zum 4:1-End­stand (51.).

TSV Of­fin­gen – SV Ais­lin­gen 2:2 (2:2) Auch ge­gen den SVA reich­te es für den TSV Of­fin­gen nicht zum er­sehn­ten Drei­er. Of­fin­gen er­hielt be­reits nach vier Spiel­mi­nu­ten nach ei­nem Foul an Spie­ler­trai­ner Chris­toph Bronn­hu­ber ei­nen Straf­stoß zu­ge­spro­chen. Bronn­hu­ber trat selbst an und schei­ter­te. Doch nun leg­te der TSV erst recht los. Und nach tol­ler Vor­ar­beit durch Neu­zu­gang Max Braun traf Is­mail Bül­bül nach 18 Mi­nu­ten zur Füh­rung. Drei Mi­nu­ten spä­ter er­höh­te der­sel­be Spie­ler gar auf 2:0. Nun schien al­les ge­lau­fen – nicht je­doch für die Gäs­te. Im glei­chen Ma­ße wie Of­fin­gen nach­ließ, ka­men die Ais­lin­ger auf und er­ziel­ten durch Flo­ri­an Uhl sie­ben Mi­nu­ten nach dem 2:0 per Elf­me­ter den An­schluss und nach 39 Mi­nu­ten durch Ste­fan Uhl so­gar den Aus­gleich. Bronn­hu­ber ver­gab mit dem Pau­sen­pfiff ei­ne hoch­ka­rä­ti­ge Chan­ce. In Halb­zeit zwei wa­ren dann zwar bei­de Mann­schaf­ten be­müht. Zähl­ba­res sprang vor 120 Zu­schau­ern aber nicht mehr her­aus.

SC Al­ten­müns­ter – SpVgg Ell­zee 4:0 (1:0) Der SCA steht nach zwei Spiel­ta­gen schon wie­der in der Spit­zen­grup­pe der Kreis­li­ga West. Am Sams­tag är­ger­ten die Blau-Wei­ßen aus Ell­zee vor 120 Zu­schau­ern den Geg­ner zu­min­dest in der ers­ten Halb­zeit. Los ging es aber mit ei­nem Tref­fer durch Do­mi­nik Os­ter­hoff zum 1:0. Ell­zee ver­kauf­te sich da­nach teu­er und ließ bis zur Halb­zeit kei­ne wei­te­ren Tref­fer mehr zu. Knack­punkt der Par­tie war die 46. Mi­nu­te. Ell­zee war mit Ge­dan­ken wohl noch in der Ka­bi­ne, als neu­er­lich Os­ter­hoff auf 2:0 stell­te. Und als Patrick Pe­cher nach ei­ner St­un­de das 3:0 mar­kier­te, war die Mes­se in Al­ten­müns­ter ge­sun­gen. Zwan­zig Mi­nu­ten vor Schluss er­höh­te der ein­ge­wech­sel­te Ste­fan Fi­scher noch auf 4:0 für die Haus­her­ren.

SpVgg Ell­zee – FC Grün-Weiß Ichen­hau­sen 3:4 (2:2) Vor 190 Zu­schau­ern leg­ten die Gäs­te fu­ri­os los und führ­ten durch Tref­fer von De­nis Me­hic (4.) und Chris­toph Wa­gner (14.) schnell mit 2:0. Doch Ell­zee schlug post­wen­dend zu­rück. Zu­nächst ver­kürz­te Simon Christ auf 1:2 (25.) und zehn Mi­nu­ten spä­ter er­ziel­te And­re Rei­sin­ger den Aus­gleich. Nach dem Wech­sel ging es Schlag auf Schlag wei­ter. Zu­nächst brach­te Chris­toph Wa­gner Ichen­hau­sen wie­der in Front (56.). Prak­tisch im Ge­gen­zug schaff­te Max Lau­er per Kopf (58.) den neu­er­li­chen Aus­gleich. Zum Ent­set­zen der hei­mi­schen Fans er­ziel­te nach 63 Mi­nu­ten De­nis Me­hic aus ab­seits­ver­däch­ti­ger Po­si­ti­on den Sieg­tref­fer. Ell­zee bäum­te sich noch­mals auf – ver­ge­bens.

FC Günz­burg – FC Gun­del­fin­gen 1:0 (0:0) In der 70. Spiel­mi­nu­te er­ziel­te Lu­kas Hab den ver­dien­ten Sieg­tref­fer für die Kreis­städ­ter, die da­mit ei­nen per­fek­ten Sai­son­start hin­leg­ten. Al­ler­dings hät­te der FCG den Sack schon deut­lich frü­her zu­ma­chen müs­sen. Gun­del­fin­gen hin­ge­gen ent­täusch­te über wei­te Stre­cken der Par­tie.

Ei­nen Som­mer­kick be­ka­men gut 100 Zu­schau­er in Ais­lin­gen ge­bo­ten. Min­del­zell spiel­te ur­laubs- und ver­let­zungs­be­dingt oh­ne sie­ben Stamm­kräf­te. Der SVA war eben­falls ge­schwächt. Bes­ter Ak­teur auf dem Platz war SVM-Tor­ste­her Phil­ipp Schmid, der die ein­zi­gen bei­den Groß­chan­cen der Haus­her­ren zu­nich­te mach­te. Am En­de hät­te Zell den Platz so­gar noch als Sie­ger ver­las­sen kön­nen, doch Andreas Ramp schei­ter­te in bes­ter Po­si­ti­on.

Das tor­lo­se Un­ent­schie­den be­deu­tet für die TSG den vier­ten Kreis­li­ga­punkt. Der SV Holz­heim war­tet da­mit wei­ter­hin auf sei­nen ers­ten Drei­er in der Sai­son 2016/17.

Türk Spor Ichen­hau­sen – SC Al­ten­müns­ter 1:1 (1:0) Der Neu­ling sorgt wei­ter für Fu­ro­re. Auch die Spit­zen­mann­schaft aus Al­ten­müns­ter muss­te bei den Tür­ken Fe­dern las­sen. 150 Zu­schau­er be­ju­bel­ten zu­nächst die Ichen­hau­ser Füh­rung durch Ey­y­üb De­mir­can (24.). Doch der SCA warf die Fl­in­te nicht ins Korn und konn­te durch Pa­trik Pe­cher nach ei­ner St­un­de aus­glei­chen. Da­nach hät­te noch je­de der bei­den Mann­schaf­ten die Par­tie für sich ent­schei­den kön­nen. (diz)

VfR Jet­tin­gen – SG Rei­sens­bur­gLein­heim 4:3 (2:2) Ein tor­rei­ches Spiel ge­se­hen ha­ben 220 Zu­schau­er ges­tern Abend am Schind­bü­hel. Es ging hin und her. Das 1:0 von Bernd Fors­ter (3.) be­ant­wor­te­te To­bi­as Lin­den­may­er (23.), die er­neu­te VfR-Füh­rung durch Ste­fan Gott­wald (34.) glich Da­ni­el-Jo­seph Zschun­ke aus (45.). In die­sem Takt ging’s wei­ter. Das 2:3 mach­te Phil­ipp Schmid (63.), das 3:3 Ste­fan Gott­wald (74.). Den glück­li­chen, wenn­gleich nicht un­ver­dien­ten Jet­tin­ger Sieg si­cher­te Nach­wuchs­ki­cker Ma­nu­el Selz­le in der Nach­spiel­zeit mit ei­nem Su­per­schuss aus 20 Me­tern. (ica) - - - - - - -

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.