Ri­si­ko bit­te al­lein tra­gen

Mittelschwaebische Nachrichten - - Meinung & Dialog -

Zu „Bür­ger stim­men über Ski­lift ab“(Bay­ern) vom 13. Au­gust: Die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger von Ober­maisel­stein und Bal­der­schwang ent­schei­den al­lein dar­über, ob sie ih­re Hei­mat dau­er­haft ver­schan­deln wol­len. Es sind wirt­schaft­li­che Grün­de für die Bau­maß­nah­men am Ried­ber­ger­horn. Den wirt­schaft­li­chen Nut­zen wer­den nur die Un­ter­neh­mer und Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der zwei Ge­mein­den ha­ben. Die rest­li­chen baye­ri­schen Steu­er­zah­ler dür­fen nicht mit­ent­schei­den. Wirt­schaft­li­che Vor­tei­le ha­ben sie nicht. Wenn die Ein­woh­ner der bei­den Ge­mein­den für das Pro­jekt sind, dann ist es selbst­ver­ständ­lich, dass sie die Maß­nah­men al­lein fi­nan­zie­ren und das Ri­si­ko tra­gen. Wer die Mu­sik be­stellt, muss sie auch zah­len! Wer­ner Heid­ler, Un­ter­meit­in­gen

Es gibt in die­ser Fra­ge nur ei­ne Lö­sung – und das ist das welt­wei­te Wer­ben für ei­ne Zweikind­fa­mi­lie. Nur mit die­ser Vor­ga­be soll­te Ent­wick­lungs­hil­fe ge­leis­tet wer­den. Erich Mat­t­hees, Lands­berg am Lech zu „Das La­ger der Ge­schei­ter­ten“(Die Drit­te Sei­te) vom 13. Au­gust

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.