Die­ter Mül­ler macht hal­bes Dut­zend voll

Mittelschwaebische Nachrichten - - Sport - Text: seak, Ar­chiv­fo­to: Franz-Peter Tschau­ner, dpa

Den drit­ten Spiel­tag der Sai­son 1977/78 wird Die­ter Mül­ler wohl nie ver­ges­sen. Sechs To­re schoss er beim 7:2 sei­nes 1. FC Köln ge­gen Wer­der Bre­men (hier bei sei­nem ers­ten Tor, per Kopf) am 17. Au­gust 1977. Bis heu­te ist das Re­kord. Zwar schaff­ten gleich 13 Spie­ler fünf To­re, zu­letzt Ro­bert Le­wan­dow­ski (Bay­ern Mün­chen) ge­gen den VfL Wolfs­burg 2015 – sechs To­re sind al­ler­dings ein­zig­ar­tig. Und das Schüt­zen­fest soll­te sich als sai­so­n­ent­schei­dend her­aus­stel­len – denn Köln ge­wann die Meis­ter­schaft ge­gen die punkt­glei­chen Glad­ba­cher dank drei To­ren Un­ter­schied. Und maß­geb­lich dar­an be­tei­ligt war Die­ter Mül­ler, der mit 24 To­ren zu­sam­men mit Na­mens­vet­ter Gerd Tor­schüt­zen­kö­nig wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.