Zahl der Aus­rei­sen in IS-Ge­bie­te steigt wei­ter

Mittelschwaebische Nachrichten - - Politik -

Die Zahl der aus Deutsch­land in Rich­tung der Kriegs­ge­bie­te der Ter­ror­mi­liz Is­la­mi­scher Staat (IS) aus­ge­reis­ten deut­schen Is­la­mis­ten ist in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten wei­ter ge­stie­gen. Bis zum 20. Ju­li wa­ren nach Er­kennt­nis­sen des Bun­des­amts für Ver­fas­sungs­schutz (BfV) 840 Män­ner und Frau­en mit Ziel Sy­ri­en und Irak aus­ge­reist, um sich dem IS an­zu­schlie­ßen. Ein Vier­tel der bis zu die­sem Stich­tag aus­ge­reis­ten Is­la­mis­ten – al­so 210 Per­so­nen – ha­be die tür­ki­sche Staats­bür­ger­schaft oder sei „tür­kisch­stäm­mig“. Et­wa 280 sei­en in die Bun­des­re­pu­blik zu­rück­ge­kehrt, 140 von ihnen im Kampf­ge­biet ums Le­ben ge­kom­men. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.