Der Topf­lap­pen ist doch nicht am En­de

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

Der selbst ge­hä­kel­te Topf­lap­pen hat ei­ne Zu­kunft – zu die­ser Klar­stel­lung sah sich die Eu­ro­päi­sche Kom­mis­si­on ges­tern ge­nö­tigt. Hin­ter­grund ist ei­ne vom Eu­ro­pa­par­la­ment und dem Mi­nis­ter­rat ge­bil­lig­te Ver­ord­nung, die vor­sieht, dass pri­vat ge­nutz­te Back- und Grill­hand­schu­he nun den­sel­ben Stan­dard er­fül­len müs­sen wie Pro­fi­hand­schu­he für das Gastro­ge­wer­be. Der selbst ge­hä­kel­te Topf­lap­pen vom Weih­nachts­ba­sar sei aber nicht in Ge­fahr, ver­si­cher­te die Kom­mis­si­on. „Das sind De­ko­ar­ti­kel, die nicht als per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung gel­ten. Nur wenn ein Her­stel­ler sein Pro­dukt mit dem Hin­weis ver­mark­tet, es schüt­ze die Hän­de vor Ver­bren­nun­gen, dann muss es auch stim­men.“(dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.