Ford plant Wa­gen oh­ne Brem­se und Lenk­rad

Mittelschwaebische Nachrichten - - Wirtschaft -

US-Au­to­bau­er Ford ver­stärkt sei­ne An­stren­gun­gen zur Ent­wick­lung au­to­no­mer Fahr­zeu­ge. Ab 2021 soll­ten selbst­fah­ren­de Au­tos in gro­ßer Stück­zahl an­ge­bo­ten wer­den, er­klär­te der Kon­zern. Mit dem chi­ne­si­schen In­ter­ne­trie­sen Bai­du wer­de Ford da­her in die USFir­ma Ve­lo­dy­ne in­ves­tie­ren, die Sen­so­ren für selbst­fah­ren­de Au­tos her­stellt. Ins­ge­samt er­hält Ve­lo­dy­ne dem­nach 150 Mil­lio­nen Dol­lar (133 Mil­lio­nen Eu­ro). Zu­gleich kün­dig­te Ford an, sein 130-köp­fi­ges Team im Si­li­con Val­ley, das sich mit au­to­no­mem Fah­ren be­fasst, auf die dop­pel­te Grö­ße auf­zu­sto­cken. Au­ßer­dem sol­le mit wei­te­ren In­ves­ti­tio­nen oder Ko­ope­ra­tio­nen die Ent­wick­lung der nö­ti­gen Soft­ware, Kar­ten­sys­te­me und Sen­so­ren vor­an­ge­trie­ben wer­den. Die von Ford ent­wi­ckel­ten selbst­fah­ren­den Au­tos sol­len we­der Lenk­rad noch Gas­pe­dal oder Brem­se ha­ben.(afp)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.