Ben Whis­haw soll in neu­em „Ma­ry Pop­pins“mit­spie­len

Mittelschwaebische Nachrichten - - Kino -

Der bri­ti­sche Schau­spie­ler Ben Whis­haw, be­kannt aus „Das Par­füm“, könn­te sei­ner Lands­frau Emi­ly Bl­unt, 33, in „Ma­ry Pop­pins Re­turns“Ge­sell­schaft leis­ten. Va­rie­ty zu­fol­ge ver­han­delt er um ei­ne Haupt­rol­le in der ge­plan­ten Fort­set­zung des Mu­si­cal-Klas­si­kers um ein ma­gi­sches Kin­der­mäd­chen aus dem Jahr 1964. Der 35-Jäh­ri­ge soll den nun er­wach­se­nen Schütz­ling Micha­el Banks spie­len. Bl­unt tritt als Ma­ry Pop­pins die Nach­fol­ge von Ju­lie And­rews an. Re­gis­seur Rob Mar­shall („In­to the Woods“) sie­delt die Sto­ry im Lon­don der 1930er Jah­re an. Dis­ney will den Film Weih­nach­ten 2018 in die Ki­nos brin­gen. Der ers­te „Ma­ry Pop­pins“war 1964 ei­ner der größ­ten Hol­ly­wood-Er­fol­ge. Der Ki­no­film nach dem be­rühm­ten Kin­der­buch von P. L. Tra­vers hol­te fünf Os­cars. (dpa) * sehr schwach ** mä­ßig *** or­dent­lich **** se­hens­wert ***** aus­ge­zeich­net

Un­se­re Wer­tun­gen Sonst noch an­ge­lau­fen

An­to­nio, ihm schmeckt’s nicht Die hoch­schwan­ge­re, in Deutsch­land auf­ge­wach­se­ne Ita­lie­ne­rin Sa­ra (Mi­na Tan­der) und ihr Ehe­mann Jan (Christian Ulmen) wol­len end­lich ih­re Flit­ter­wo­chen nach­ho­len - und zwar oh­ne Sa­ras Va­ter An­to­nio (Ales­san­dro Bres­sa­nel­lo) und nicht in Apu­li­en bei der Groß­fa­mi­lie, son­dern al­lein in New York. Aber es kommt ganz an­ders. Nach et­li­chen Tur­bu­len­zen beim Zoll lan­det Jan mit sei­nem re­ni­ten­ten, ra­de­bre­chen­den Schwie­ger­pa­pa in der Ho­ney­moon-Sui­te in New York, wäh­rend Sa­ra zu Hau­se der Ge­burt ih­res Kin­des ent­ge­gen­zit­tert. In der Fort­set­zung der Er­folgs­ko­mö­die «Ma­ria, ihm schmeckt’s nicht!» pral­len er­neut die un­ter­schied­li­chen Men­ta­li­tä­ten lust­voll auf­ein­an­der. Re­gie führ­te Sven Un­ter­waldt («7 Zwer­ge»; «Hil­fe, ich ha­be mei­ne Leh­re­rin ge­schrumpft»). (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.