Zu we­nig ge­trof­fen

Bei den Frau­en flie­ßen Trä­nen nach der Halb­fi­nal-Nie­der­la­ge ge­gen den Fa­vo­ri­ten

Mittelschwaebische Nachrichten - - Olympische Spiele 2016 -

Rio de Janei­ro Nur kurz flos­sen nach dem ver­lo­re­nen Halb­fi­nal-Kri­mi bei den deut­schen Ho­ckey-Da­men die Trä­nen, dann rich­te­te der Bun­des­trai­ner den Blick auf das Trost­pflas­ter. „Wir sind noch nicht fer­tig“, kün­dig­te Jamilon Mülders an. „Die Mä­dels ha­ben sich wie­der über­ra­gend prä­sen­tiert. Sie wa­ren gut, als sie muss­ten.“Denk­bar knapp muss­te sich sei­ne Aus­wahl mit 3:4 im Pen­al­ty­schie­ßen dem Top­fa­vo­ri­ten Nie­der­lan­de ge­schla­gen ge­ben. Nun will der Olym­pia­sie­ger von 2004 nach acht Jah­ren oh­ne olym­pi­sche Me­dail­le am Frei­tag (17 Uhr) zu­min­dest Bron­ze ge­win­nen.

We­ni­ger als 48 St­un­den nach dem Vor­schluss­run­den-Du­ell muss sein Team in Rio de Janei­ro wie­der ran. Geg­ner ist der Ver­lie­rer des zwei­ten Halb­fi­nals zwi­schen Groß­bri­tan­ni­en und Neu­see­land.

Aus dem Spiel ge­gen Lon­donOlym­pia­sie­ger und Welt­meis­ter Nie­der­lan­de kann der Welt­rang­lis­ten-Ne­un­te ei­ne Men­ge Hoff­nung mitnehmen. „Ich bin so su­per-stolz. Wir ha­ben ein rich­tig gei­les Spiel hin­ge­legt. Jetzt zählt es, al­les für Bron­ze zu ge­ben“, sag­te Ni­ke Lo­renz und wein­te da­bei.

Cou­ra­giert und selbst­be­wusst hat­te sich die deut­sche Aus­wahl ein 1:1 (1:1) in der re­gu­lä­ren Spiel­zeit er­kämpft. Im Pen­al­ty­schie­ßen pa­rier­te Tor­frau Kris­ti­na Reynolds drei von sie­ben Straf­schüs­sen und er­mög­lich­te die Chan­ce auf den Er­folg. Doch die Nie­der­län­de­rin El­len Hoog er­ziel­te als ins­ge­samt 14. Schüt­zin den Sieg­tref­fer. „Es ist un­fass­bar, was wir heu­te ge­leis­tet ha­ben. Den­noch über­wiegt ge­ra­de die Trau­er, weil wir so ver­dammt nah dran wa­ren“, er­klär­te Reynolds.

Li­sa-Ma­rie Schüt­ze (11.) hat­te die Deut­schen per Straf­ecke in Füh­rung ge­bracht, Oran­je-Ka­pi­tän Maartje Pau­men (16.) glich eben­falls per Straf­ecke aus. In der Schluss­pha­se über­stand das Mülders-Team ei­ne zwei­fa­che Un­ter­zahl nach Zeit­stra­fen und Reynolds ret­te­te ihr Team mit ei­nem Re­flex ins Pen­al­ty­schie­ßen. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.